Sonntag, 1. Januar 2012

Blechkuchen

Mandarinen - Zupfkuchen
Blechkuchen (nicht nur) zu Ostern


Zutaten

Für den Knetteig:

425 g Mehl
3 EL Kakaopulver
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 TL Backpulver
2 Ei(er)
250 g Margarine 


Für die Füllung:

250 g Butter, (Süßrahm)
1 kg Quark, Magerstufe
250 g Zucker
2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
4 Ei(er) 

Für den Belag: 

2 Dose/n Mandarine(n), abgetropft   

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Knetteig Mehl mit Kakao, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Eier und Margarine zufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Kalt stellen.
Den Teig nochmals kurz durchkneten. 2/3 des Teiges auf einem gefetteten Backblech auslegen.

Für die Füllung die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Quark mit Zucker, Puddingpulver und Eier in eine Rührschüssel geben. Die Zutaten zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Zuletzt die geschmolzene Butter zufügen und sorgfältig unterrühren. Nun die Quarkmasse auf den Teigboden geben und glatt streichen.
Die abgetropften Mandarinen auf der Quarkmasse gleichmäßig verteilen. Den restlichen Schokoteig in Stücke zupfen und dekorativ auf dem Kuchen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei (Umluft) 160°C ca. 40-45 Minuten backen (Stäbchenprobe).


vor dem Backen
fertig 
_______________________


Pudding-Kuchen vom Blech

450 ml Milch
50 g + 250 g Zucker
1 Päckchen Puddingpulver 'Vanille' (zum Kochen; für 1/2 l Milch)
375 g weiche Butter/Margarine
1 P. Vanillin-Zucker
Salz
6 Eier
375 g Mehl
1 P. Backpulver
1 Glas (450 g) Pflaumenmus
5 EL Mandelblättchen
Puderzucker zum Bestäuben
Backpapier

Frischhaltefolie

Backblech (35 - 40 cm) mit Backpapier auslegen. 5 EL Milch, 50 g Zucker und Puddingpulver verrühren. Rest Milch aufkochen. Puddingpulver einrühren, unter rühren ca. 1 Minute köcheln. In eine Schüssel füllen. Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit sich keine Haut bildet. Auskühlen.

Fett, 250 g Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, portionsweise kurz unterrühren. Aufs Blech streichen.

Pudding mit einem Schneebesen glatt rühren. Pudding und Pflaumenmus mit einem Esslöffel in Klecksen auf dem Teig verteilen. Mit Mandeln bestreuen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Auskühlzeit: ca. 1 Stunde
Backzeit: ca. 30 Minuten
Ergibt 24 Stücke à 330 Kalorien.

____________________________________________________________________

Marmorierte Vanilleschnitten

etwas + 125 g weiche Butter
5 Eier
150 g + 100 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelte Zitrone
2 P. Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen; für je 1/2 l Milch)
1 kg Speisequark (20 % Fett)
Salz
3 leicht geh. EL (30 g) Kakao
Puderzucker zum Bestäuben


Eine quadratische (ca. 24 x 24 cm; mind. 8 cm hoch) oder runde Springform (26 cm Durchmesser; mind. 8 cm hoch) fetten, 3 Eier trennen. 125 g Butter, 150 g Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und -saft cremig rühren. 3 Eigelb und 2 Eier einzeln unterrühren. Puddingpulver im Wechsel mit dem Quark darunterrühren. 3 Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Unter die Käsemasse heben.

Käsemasse halbieren. Unter eine Hälfte Kakao rühren. Helle und dunkle Masse esslöffelweise abwechselnd in die Form geben. Mit einer Gabel spiralförmig durch beide Massen ziehen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 70 Minuten backen (evtl. nach ca. 40 Minuten abdecken). Ca. 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen. In der Form auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Ergibt ca. 12 Stücke à 330 kcal, 16 g Fett.

__________________________________________

Sägespänekuchen

Für den Boden:


250 g Butter
250 g Zucker
6 Eier
150 g Mehl
4 EL Kakao
1 Päckchen Backpulver





Für die Creme:

200 g Schlagsahne
200 g saure Sahne
4 EL Zucker
2 Päckchen Paradiescreme

 Für den Belag:

100 g Butter
100 g Zucker
200 g Kokosraspel

Für den Boden: Butter und Zucker cremig rühren. Eier dazu geben und gut verrühren. Mehl, Kakao und Backpulver verrühren und nach und nach dazu geben, den Teig auf ein Backblech geben und gleichmäßig verteilen. 20 Minuten bei 150°C backen
Für die Creme: Alle Zutaten verrühren und auf den erkalteten Boden streichen
Für den Belag: Butter in einem Topf schmelzen. Kokosraspeln und Zucker dazu geben und goldgelb anrösten. Abkühlen lassen und nochmals gut vermischen und auf der Creme verteilen.













Tip: Die halbe Menge Kokosraspel, also 100 g, ist vollkommen ausreichend.




____________________________

Kirsch-Puddingschnitten mit Butterstreuseln

150 ml + 600 ml Milch
2 Pckch. Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen; für je 1/2 l Milch)
100 g + 250 g + 250 g Zucker
100 g gehackte Mandeln
375 g + etwas + 250 g weiche Butter
500 g + 2 leicht geh. EL (30 g) + 250 g + etwas Mehl
2 Pckch. Vanillin-Zucker
Salz
abgerieb. Schale von 1 unbeh. Zitrone
7 Eier (Gr. M)
75 g Speisestärke
3 gestr. TL Backpulver
1 Glas (450 g) Kirsch-Konfitüre
250 g Schmand
Puderzucker
zum Bestäuben


150 ml Milch und Puddingpulver verrühren. 600 ml Milch und 100 g Zucker aufkochen. Puddingpulver einrühren, aufkochen und unter Rühren mind. 1 Minute köcheln. Auskühlen lassen, dabei öfter umrühren.

Mandeln ohne Fett rösten, auskühlen. 375 g Butter bei schwacher Hitze schmelzen. 500 g Mehl, Mandeln, 250 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz mischen. Flüssige Butter zugießen, dabei mit dem Handrührgerät zu Streuseln verkneten. 2 EL Mehl darauf streuen, durchschütteln.

Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; mind. 3,5 cm tief) fetten, mit Mehl ausstäuben. 250 g Butter, 250 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz cremig rühren. 4 Eier einzeln unterrühren. 250 g Mehl, Stärke und Backpulver mischen, portionsweise kurz unterrühren. Auf die Fettpfanne streichen. Konfitüre darauf streichen.

Schmand und 3 Eier mit dem Handrührgerät verrühren. Pudding esslöffelweise darunterschlagen. Auf der Konfitüre verteilen. Mit Streuseln bestreuen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Backzeit: ca. 40 Minuten
Auskühlzeit ca. 2 Stunden
Ergibt ca. 30 Stück à ca. 470 kcal, 24 g F
Lässt sich prima einfrieren.



_________________________________

Preiselbeer-Quark-Schnitten

4 Eier
1 Prise Salz
100 g + 100 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
80 g Mehl
20 g Speisestärke
2 leicht gehäufte EL (20 g) Kakao
2 gestrichene TL Backpulver
12 Blatt weiße Gelatine
1 kg Magerquark
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
500 g Schlagsahne
1 Glas (400 g) Wild-Preiselbeeren (angedickt)
Backpapier
Alufolie


Backblech (ca. 35 x 40 cm) mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß, 4 EL kaltes Wasser und Salz steif schlagen, dabei 100 g Zucker und 1 Vanillin-Zucker einrieseln. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver darauf sieben, unterheben. Aufs Blech streichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten backen. Auf ein feuchtes Geschirrtuch stürzen, Backpapier abziehen. Biskuit auskühlen lassen.

Biskuit 1 x quer zu 2 kleineren Platten halbieren. Aus Alufolie 4 ca. 8 x 60 cm große Schienen falten, je 2 um die Platte legen und verschließen.

Gelatine kalt einweichen. Quark, 100 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und Zitronenschale verrühren. Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. 2 - 3 EL Quark einrühren, dann utner Rest Quark rühren. Sahne steif schlagen, darunter heben. Auf die Platten streichen. Beeren mit dem Löffel darauf klecksen, evtl. mit einer Gabel spiralförmig durch d
ie Creme ziehen. Mind. 4 Stunden kühl stellen.

Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Std.
Wartezeit mind. 5 Std.
Ergibt ca. 24 Stück à 200 kcal., 8 g F

Tipp:
Wer einen kleineren Kuchen braucht kann sich den Aufwand mit der Alufolie sparen. Den Boden dann bei gleicher Backzeit in der Springfomr (26 cm Durchmesser) backen. So benötigen Sie von allen Zutaten nur die Hälfte.

________________________



Stracciatella-Kirsch-Kuchen

Fett für die Fettpfanne
2 Gläser (à 720 ml) Kirschen
100 g + 200 g Zartbitter-Schokolade
300 g weiche Butter/Margarine
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz
5 Eier
300 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
200 g Schlagsahne
2 Würfel (50 g) weißes Plattenfett

Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten. Kirschen abtropfen lassen. 100 g Schokolade hacken.

Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und portionsweise kurz unterrühren. Die gehackte Schokolade darunterheben. Auf die Fettpfanne streichen. Kirschen darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

200 g Schokolade in Stücke brechen. Mit Sahne und Plattenfett unter Rühren bei schwacher Hitze schmelzen. Ca. 5 Minuten abkühlen lassen, bis der Guss streichfähig ist. Auf den Kuchen streichen und ca. 2 Stunden kühl stellen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 30 Minuten
Auskühl/Kühlzeit: ca. 3 Stunden
Ergibt ca. 24 Stück à ca. 330 kcal, 4 g E, 21 g F, 30 g KH

Halbe Menge der Zutaten ergibt Kuchen in Springformgröße.
_____________________________________________

Schokoladenschnitten mit Preiselbeeren
(mit Punsch-Schicht)

Für den Rührteig:

180 g Butter
20 g Semmelbrösel
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
125 g Mehl
100 g Speisestärke
1 EL Kakao
3 gestr. TL Backpulver
50 g geschälte, geh. Mandeln


Für den Belag:

13 Bl. Gelatine
740 g Preiselbeergelee (2 Gläser)
4 EL Rum
100 ml Milch
50 g Zucker
1 EL Kakao
1 Pck. Vanillezucker
600 ml Sahne
Preiselbeerkonfitüre
Puderzucker


Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Blech mit 30 g Butter bestreichen und die Semmelbrösel darauf streuen. Für den Teig 150 g Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eier nach und nach einzeln unterrühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver mischen, darüber sieben, mit den Mandeln unterrühren. Den Teig auf das Blech streichen und ca. 35 Minuten backen. Herausnehmen und erkalten lassen.

5 Blatt Gelatine einweichen. Vom Preiselbeergelee 3 EL zum Garnieren beiseite stellen, den Rest in einem Topf erwärmen, Rum unterrühren. Gelatine ausdrücken, im Gelee auflösen, kurz vor dem Gelieren auf den Tortenboden streichen und danach fest werden lassen.

Für die Schokocreme 8 Blatt Gelatine einweichen. Milch mit Zucker, gesiebtem Kakaopulver sowie Vanillezucker in einem Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Gelatine ausdrücken, in der noch warmen Kakaomilch unter Rühren auflösen, dann erkalten lassen. Kurz vor dem Festwerden die Sahne auf kleiner Rührstufe steif schlagen und unter die Creme heben.

Etwas Schokocreme in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen. Restliche Creme auf dem Kuchen glatt streichen. Kleine Sahnesterne aufspritzen. Torte im Kühlschrank fest werden lassen.

Den Kuchen in Schnitten teilen. Jedes Stück mit dem beiseite gestellten Preiselbeergelee und nach Wunsch mit etwas Borkenschokolade garnieren.
Puderzucker darüber stäuben.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Backzeit: ca. 35 Minuten
Ergibt 20 Stücke à ca. 380 kcal, 19 g Fett

________________________________

Apfel-Käsekuchen vom Blech

etwas + 300 g weiche Butter
etwas + 500 g Mehl
175 g + 250 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz
8 Eier
1 kg Magerquark
750 g Mascarpone
2 P. Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen; für je 1/2 l Milch)
750 g säuerliche Äpfel
Saft v. 1 Zitrone
150 g Apfelgelee


Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm, ca. 3,5 cm tief) fetten, mit Mehl ausstäuben. 500 g Mehl, 175 g Zucker, Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 300 g Butter in Flöckchen und 1 Ei erst mit dem Handrührgerät, dann kurz mit den Händen zu Streuseln verkneten. 3/4 der Streusel als Boden auf der Fettpfanne verteilen, andrücken.

Quark, Mascarpone, 250 g Zucker und Puddingpulver kurz verrühren. 7 Eier kurz unterrühren.

Äpfel waschen, die Kerngehäuse herausstechen. Äpfel in dünne Ringe hobeln bzw. schneiden und mit 4 - 5 EL Zitronensaft beträufeln

Quarkmasse auf den Boden streichen. Äpfel darauf verteilen. Rest Streusel daraufstreuen, dabei zwischen den Fingern zerreiben. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) auf der untersten Schiene (Gas: s. Herhersteller) ca. 55 Minuten backen. Gelee glatt rühren. Den heißen Kuchen damit bestreichen. Auskühlen.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten
Backzeit ca. 55 Minuten
Auskühlzeit ca. 4 Std.
Ergibt ca. 30 Stücke à 380 kcal, 21 g Fett

Fotos: halbe Menge

______________________________

Apfel-Bauern-Tarte

Fett und Paniermehl für die Form
100 g + 1 EL weiche Butter
150 g + 50 g + 1 - 2 EL Zucker
Salz
abgeriebene Schale und 3 EL Saft von 1 Bio-Zitrone
5 Eier
50 g + 75 g Crème double
150 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
1 kg säuerl. Äpfel
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 1/2 EL (30 g) Aprikosen-Konfitüre
3 EL Mandelblättchen
Puderzucker zum Bestäuben


Eine Tarteform (26 cm Durchmesser, ca. 4,5 cm Rand) oder Springform (26 cm Durchmesser) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. 100 g Butter, 150 g Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale cremig rühren. 2 Eier einzeln und dann 50 g Crème double unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz darunterrühren. In die Form streichen.

Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob raspeln (wenn sich dabei Saft gebildet hat, diesen abtropfen lassen). Mit Zitronensaft mischen. 75 g Crème double, 3 Eier, 50 g Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. Mit den Apfelraspeln mischen. Auf dem Teig verteilen und mit 1 - 2 EL Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) 30 - 35 Minuten backen.

Konfitüre und 1 EL Butter erwärmen und durch ein Sieb streichen. Auf den heißen Kuchen streichen. Bei gleicher Temperatur ca. 10 Minuten weiterbacken. Auskühlen lassen.

Mandelblättchen ohne Fett rösten und auskühlen lassen. Kuchen damit bestreuen und mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten
Backzeit 40 - 45 Minuten
Auskühlzeit ca. 2 Std.
Ergibt ca. 16 Stücke à ca. 270 kcal, 13 g Fett.

_________________________________

Latte-Macchiato-Torte

Fett und Paniermehl f. d. Form
100 g Zartbitter-Schokolade
3 Becher (à 200 g) Schlagsahne
4 Eier
1 Becher (250 g) Zucker
Salz
1 Becher (150 g) Mehl
1 gestr. TL Backpulver
1 Päckchen Sahnefestiger
2 P. Bourbon-Vanillezucker
Kakao zum Bestäuben
evtl. Schoko-Mokkabohnen zum Verzieren


Springform (26 cm Durchmesser) fetten, mit Paniermehl ausstreuen. Schokolade fein hacken. 2 Becher Sahne in eine Rührschüssel gießen, kalt stellen. Einen Sahnebecher auswaschen, abtrocknen und dann zum Abmessen verwenden.

Eier, Zucker und 1 Prise Salz ca. 8 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Backpulver daraufsieben, unterheben. 1 Becher Sahne und gehackte Schokolade darunterziehen. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 40 Minuten backen. Auskühlen.

Rst Sahne steif schlagen, dabei Sahnefestiger und Vanillezucker einrieseln lassen. Mit einem Spritzbeutel (große Lochtülle) Tuffs auf die torte spritzen. Mit Kakao und Mokkabohnen verzieren.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Backzeit ca. 40 Minuten
Auskühlzeit ca. 1 Std.
Ergibt ca. 16 Stck à 280 kcal, 16 g F

Lässt sich prima einfrieren.

________________________________

Friesische Streusel-Ecken

Fett für die Fettpfanne
400 g Butter
750 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
400 g Zucker
Salz
4 Eier
500 g Schmand
2 Päckchen Vanillin-Zucker
2 Gläser (à 450 g) Pflaumenmus
Puderzucker zum Bestäuben


Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm tief) fetten. Für die Streusel Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Mehl, Backpulver, Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. 2 Eier zufügen. Die flüssige Butter nach und nach mit dem Handrührgerät darunter kneten.

Ca. 2/3 Streusel als Boden auf der Fettpfanne verteilen und andrücken. Schmand, 2 Eier und Vanillin-Zucker verrühren. Auf den Streuselboden streichen. Pflaumenmus in dicken Klecksen darauf verteilen. Übrige Streusel darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen. Kuchen in Dreiecke schneiden und dick mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 30 min.
Backzeit ca. 30 Min.
Auskühlzeit 1 Std.
Ergibt ca. 30 Stücke à ca. 360 kcal, 16 g F

Lassen sich prima einfrieren.
(Foto: halbe Menge der Zutaten in Springform gebacken)

________________________

Philadelphiaschnitten mit Aprikosen

Fett und Grieß für die Fettpfanne
1 - 1,25 kg Aprikosen
150 g weiche Butter/Margarine
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz
3 Packungen (à 175 g) Doppelrahm-Frischkse
1 kg Magerquark
100 ml Eierlikör
7 Eier
1 Päckchen Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen; für 1/2 l Milch)
75 g Haselnuss-Krokant
2 - 3 EL Aprikosen-Konfitüre


Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; mind. 3,5 cm tief) fetten und mit Grieß ausstreuen. Aprikosen waschen, halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden.

Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Frischkäse, Quark, Eierlikör und Eier kurz unterrühren. Puddingpulver darunterrühren. Auf die Fettpfanne streichen. Aprikosen darauf verteilen. Mit Krokant bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 55 Minuten backen.

Konfitüre durch ein Sieb streichen. Käsekuchen aus dem Backofen nehmen und die Aprikosenspalten sofort mit der Konfitüre bestreichen. Auf der Fettpfanne auskühlen lassen. Dazu schmeckt Sahne.

Zubereitungszeit ca. 45 Min.
Backzeit ca. 55 Min.
Auskühlzeit ca. 2 Stunden
Ergibt ca. 24 Stücke à 250 Kalorien.
(in der Abkühlphase)

__________________________________

Nussecken

Teig:
250 g Margarine
200 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
4 EL Sahne
200 g gemahlene Haselnüsse
250 g Mehl
3 TL Backpulver


Guss:
250 g Puderzucker
2 TL Pulverkaffee
3 TL Weinbrand
2 - 3 EL Wasser


zum Verzieren:
30 Haselnusskerne

Backzeit: 15 - 20 Minuten
Strom: 200 ° C, Gas: Stufe 3

Die Margarine mit dem Zucker, dem Vanillinzucker und dem Salz schaumig rühren. Nach und nach die Eier und die Sahne dazugeben.
Die Haselnüsse mit dem Mehl und dem Backpulver mischen und unter die Zucker-Ei-Masse rühren.
Den Teig auf ein gefettetes Backblech streicehn und im vorgeheizten Ofen backen.
Inzwischen den Puderzucker mit dem Pulverkaffee vermischen und mit Weinbrand und Wasser glattrühren.
Den Kuchen noch heiß in 30 Dreiecke schneiden, mit dem Guss überziehen und mit je einem Haselnußkern verzieren.
________________________________

Kaffee-Brownies mit Frischkäse

etwas und 200 g Butter
etwas + 150 g Mehl
300 g Walnusskerne
200 g Edelbitter-Schokolade (70 % Kakao)
100 g + etwas Kakao
3 gestr. TL Backpulver
600 g brauner Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
2 leicht gehäufte EL Espressopulver (instant)
6 Eier
250 g Crème fraîche
800 g Doppelrahm-Frischkäse 7 - 8 EL Puderzucker


Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten und mit Mehl ausstäuben. Walnüsse und Schokolade grob hacken. 200 g Butter schmelzen und lauwarm abkühlen lassen.

150 g Mehl, 100 g Kakao, Backpulver, braunen Zucker, Vanillezucker und Espressopulver mischen. Eier mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Butter unter weiterem Schlagen nach und nach darunterrühren. Mehlmischung mit einem Kochlöffel gut unterrühren. Dann Crème fraîche unterrühren. Schokolade und Nüsse darunterheben. Auf die Fettpfanne streichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) 25 - 30 Minuten backen. Auf der Fettpfanne auskühlen lassen.

Frischkäse und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes nur kurz verrühren. Leicht wellig auf den Kuchen streichen. Mit Kakao bestäuben und in kleine Stücke schneiden.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Ergibt ca. 42 Stücke à 290 Kalorien.

Lässt sich ohne Frischkäsehaube prima einfrieren.
_______________________________

Butterkuchen

1 Becher Sahne
1 Becher Zucker
1 Vanillezucker
2 Becher Mehl
1 P. Backpulver
4 Eier
125 g Butter
1 Becher Zucker
200 g Mandelblättchen
4 EL Milch


Sahne, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Eier verrühren, auf ein gefettetes Backblech streichen.

Strom: 200 ° C
Backzeit: 10 Minuten

Butter, Zucker, Mandelblättchen und Milch mischen, aufkochen, auf den Kuchen geben.

Strom: 200 ° C
Backzeit: ca. 15 Minuten

(1 Becher = Becher von 250 g Sahne)

________________________________

Baiser-Nuss-Schnitten

etwas + 200 g weiche Butter
400 g Marzipan-Rohmasse
12 frische Eier (Gr. M)
250 g Schmand
400 g gem. Haselnüsse
3 Päckchen Vanillin-Zucker
200 g + 250 g Zucker
Salz
200 g Mehl
125 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
4 - 6 EL Milch
Puderzucker zum Bestäuben


Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; mind. 3,5 cm tief) fetten. Marzipan grob raspeln. 4 Eier trennen. Schmand, 3 Eier, 4 Eigelb, Marzipan, Nüsse und 2 Vanillin-Zucker mit dem Handrührgerät verrühren.

1 Ei trennen. 200 g Butter, 200 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. 4 Eier und 1 Eigelb einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch kurz unterrühren. Auf die Fettpfanne streichen. Nussmasse vorsichtig daraufstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen.

5 Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Unter weiterem Schlagen 250 g Zucker einreiseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker vollständig gelöst ist. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Baiser locker daraufstreichen und 10 - 15 Minuten weiterbacken. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten
Backzeit: 25 - 30 Minuten
Ergibt ca. 24 Stücke à 460 Kalorien

Für die kleine Runde:
Ein Blechkuchen ist Ihnen zu groß? Dann einfach von allen Zutaten die Hälfte nehmen und den Kuchen in der Springform (26 cm Durchmesser) backen. Die Backzeit bleibt gleiche

___________________

Fantaschnitten mit Pfirsichschmand

Zubereitungszeit: 35 Minuten
Backzeit: etwa 25 Minuten

Für den Teig:
4 Eier
250 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
125 ml (1/8 l) Speiseöl
150 ml Fanta
250 g Weizenmehl
3 gestr. TL Backpulver


Für den Belag:
2 Dosen Pfirsiche (à 470 g Abtropfgewicht)
600 ml Schlagsahne
3 Pck. Sahnesteif
5 Pck. Vanillin-Zucker
500 g Schmand

Zimtzucker


Für den Teig Eier, Zucker und Vanillin-Zucker mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe schaumig schlagen. Öl und Fanta unterrühren.

Mehl und Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Das Backblech in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: etwa 180 ° C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160 ° C (nicht vorgeheizt)
Backzeit etwa 25 Minuten

Den Kuchen auf dem Backblech erkalten lassen.

Für den Belag Pfirsiche auf einem Sieb abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Sahne mit Sahnesteif und 3 Päckchen Vanillin-Zucker steif schlagen.

Schmand mit dem restlichen Vanillin-Zucker verrühren. Pfirsichstücke unter den Schmand rühren und Sahne locker unterheben. Die Masse gleichmäßig auf den Kuchen streichen und mit Zimtzucker bestreuen.

TIPS:
Anstelle der Pfirsiche 2 Dosen Mandarinen (à 175 g Abtropfgewicht) verwenden.
Der Schmand kann auch durch Crème fraîche ersetzt werden.

(Einfach)




__________________________________

Pfirsich-Mascarpone-Kuchen mit Streuseln

2 Dosen (à 850 ml) Pfirsiche
Fett fürs Blech
200 g + 90 g weiche Butter/Margarine
175 g + 60 g + 150 g Zucker
7 Eier
225 g + 125 g Mehl
2 TL Backpulver
5 EL Milch
1 P. Vanillin-Zucker
250 g Mascarpone (ital. Frischkäse)
250 g Schmand oder Crème fraîche
Hagelzucker zum Bestreuen


Pfirsichhälften abtropfen lassen und halbieren. Ein Backblech (ca. 35 x 40 cm) fetten. 200 g Fett und 175 g Zucker cremig rühren. 4 Eier einzeln unterrühren. 225 g Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch portionsweise kurz unterrühren. Teig auf das Backblech streichen.

125 g Mehl, 60 g Zucker und 90 g Fett mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verarbeiten.

3 Eier, 150 g Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Mascarpone und Schmand unterrühren. Mascarponecreme auf den Teig streichen. Pfirsiche darauf legen. Streusel darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen. Mit Hagelzucker bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Std.
Ergibt ca. 30 Stücke à 250 Kalorien.

Lässt sich prima einfrieren.

_____________________________________

Schnelle Pfirsich-Donauwellen

Fett und Paniermehl für die Fettpfanne
3 Dosen (à 850 ml) Pfirsiche
250 g weiche Butter/Margarine
200 g Zucker
1 Prise Salz
5 Eier
500 g Mehl
1 P. Backpulver
1/8 l Milch
3 EL Mandelblättchen
1 kg Schlagsahne
2 Päckchen Dessert-Soßenpulver "Vanille" (ohne Kochen; für je 1/4 l Flüssigkeit)
50 g Kakao
50 g Borkenschokolade


Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Pfirsiche gut abtropfen lassen

Fett, Zucker und Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Im Wechsel mit der Milch kurz unterrühren. Teig auf die Fettpfanne streichen.

Pfirsiche mit der Wölbung nach oben auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Mandelblättchen ohne Fett rösten und auskühlen lassen. Sahne in 2 Portionen steif schlagen, dabei je 1 Päckchen Soßenpulver einrieseln lassen. Auf den Kuchen streichen. Kakao kurz vorm Servieren darüber stäuben. Evtl. ein Wellenmuster durch die vanillecreme ziehen.
Borkenschokolade zerbröckeln. Pfirsich-Schnitten mit Mandelblättchen und Borkenschokolade bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 1 Std. (ohne Wartezeit)
Ergibt 24 Stücke à 430 Kalorien.


__________________________________

Schmandkuchen auf dem Blech

3/4 Tasse Öl
2 Tassen Zucker (300 g)
4 Eier (1 Tasse Wasser)
3 Tassen Mehl (250 g)
1/2 P. Backpulver
1 P. Vanillezucker

zu einem Rührteig verarbeiten, auf ein Blech geben und bei 175 ° C abbacken.

4 - 5 kleine Dosen Mandarinen

darauf verteilen. Saft mit Tortenguss andicken und darübergeben.

3 Becher Sahne und 3 Becher Schmand getrennt mit Sahnesteif oder Gelierzucker steif schlagen. In einer großen Schüssel zusammenrühren und über den Kuchen streichen.
Bestreuen mit 3 1/2 EL Zucker und 1/2 EL Zimt.

Siehe auch hier.



Man kann den Kuchen auch mit der halben Menge herstellen und ihn in der Springform statt auf dem Blech backen. Außerdem schmeckt er mit angedickten Kirschen (und Rum) statt mit Mandarinen als Belag wunderbar.


Hier fehlen noch die Schmand-Sahne-Masse sowie Zimt und Zucker.
________________________________


Apfel-Käsekuchen mit Baiserguss

etwas + 150 g kalte Butter/Margarine
etwas + 300 g Mehl
1 kg säuerliche Äpfel
4 EL Zitronensaft
2 geh. EL + 150 g + 175 g + 50 g Zucker
2 gestr. TL Backpulver
Salz
7 Eier
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1/2 l Milch
1 Päckchen Soßenpulver "Vanille" (zum Kochen; für 1/2 l Milch)
60 g Hartweizen-Grieß
750 g Magerquark
1/4 l Öl
Puderzucker zum Bestäuben


Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; mind. 3,5 cm tief) fetten, mit Mehl ausstäuben, Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in dünne Scheiben schneiden. Mit 3 EL Zitronensaft und 2 EL Zucker mischen.

300 g Mehl, Backpulver, 150 g Zucker und 1 Prise Salz mischen. 150 g Fett in Stückchen und 2 Eier zufügen. Alles erst mit dem Handrührgerät und dann kurz mit den Händen glatt verkneten. Mit etwas Mehl bestäuben und auf der Fettpfanne ausrollen, dabei den Teig an den Rändern mit den Händen etwas hochdrücken. Äpfel darauf verteilen.

4 Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. 4 Eigelb, 1 Ei, 175 g Zucker, Vanillin-Zucker und 1 EL Zitronensaft kurz verrühren. Milch, Soßenpulver, Grieß, Quark und Öl nacheinander unterrühren (die Masse ist flüssig). Auf die Äpfel gießen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C) auf unterster Schiene 35 - 40 Minuten backen.

4 Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln. Auf den Kuchen streichen und bei gleicher Temperatur ca. 10 Minuten weiterbacken. Mindestens 3 Stunden auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 Std.
Backzeit: 45 - 50 Minuten
Ergibt ca. 24 Stücke à 360 Kalorien.


________________________________


La-Bamba-Schnitten

1. Biskuit-Teig aus 6 Eiern, 150 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 150 g Mehl, 3/4 P. Backpulver herstellen. Auf ein Kuchenblech streichen und backen.

2. Pudding: 1 l Orangensaft, 9 EL Zucker, 3 P. Vanillepudding. Heißen Pudding auf kalten Biskuit streichen.

3. 3 Becher Sahne mit 3 P. Vanillezucker und 3 P. Sahnesteif steifschlagen und auf die Masse geben.

4. 1 Paket Butterkekse auf der Unterseite mit Orangensaft oder Orangenlikör oder Amaretto bestreichen und auf die Sahne legen.

5. Zum Schluß die Butterkekse mit Schokoladenglasur bestreichen.


____________________________________


Quark-Pfirsich-Schnitten

200 g Mehl
1 Ei
100 g Butter
50 g Zucker
1/2 Vanillezucker
2 MS Salz

100 g Butter
150 g Zucker
3 Eier
abger. Schale 1 Zitrone
1 EL Zitronensaft
1 P. Vanillepuddingpulver
1 EL Mehl
750 g Quark

750 g frische Pfirsiche

1/2 l Wasser
2 EL Zitronensaft
2 EL Zucker

120 g Mehl
60 g Zucker
1/2 Vanillezucker
1 Prise Salz
60 g zerl. Butter


Mehl, Ei, Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz verkneten, 30 Minuten kühl stellen. Mürbeteig auf der Hälfte eines gefetteten Backblechs dünn ausrollen. Die offene Seite des Blechs mit einer Schiene aus Alufolie begrenzen. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Für den Belag Butter, Zucker, Eier, Zitronenschale, Zitronensaft, Vanillepuddingpulver, Mehl und Quark gut verrühren, auf den Mürbeteigboden geben.

Strom: 200 ° C
Backzeit: 40 - 45 Minuten

Pfirsiche mit kochendem Wasser überbrühen, mit kaltem Wasser abschrecken, Haut mit einem spitzen Messer abziehen. Früchte halbieren, Steine herauslösen. Wasser, Zitronensaft und Zucker aufkochen. Pfirsichhälften hineinlegen und 10 Minuten ohne weitere Hitzezufuhr ziehen lassen.
Für die Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und zerl. Butter vermengen, abkühlen lassen. Kuchen nun mit abgetropften Pfirsichhälften belegen, dann die Streusel darüber verteilen.

Strom: 225 ° C
Backzeit: 15 - 20 Minuten


______________________________



Mandarinenkuchen auf dem Blech

200 g Butter
200 g Zucker
1 Vanillezucker
3 Eier
375 g Mehl
1 P. Backpulver

500 g Quark
75 g Zucker
1 Vanillezucker
5 Eigelb
5 Eiweiß
75 g Zucker

3 Dosen Mandarinen

200 g Kokosraspel
150 g Zucker
125 g Butter


Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Mehl und Backpulver verrühren, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Quark, Zucker, Vanillezucker und Eigelb verrühren. Eiweiß mit Zucker steif schlagen, unterheben; alles auf den Teig geben.
Mandarinen abtropfen lassen, auf der Quarkmasse verteilen.
Kokosraspel, Zucker und Butter zu Streuseln vermengen, auf dem Kuchen verteilen.

Strom: 175 ° C (mittlere Schiene)
Backzeit: ca. 40 Minuten

__________________________________

Quarkschnitten mit Mandarinen

100 g Mehl
225 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
50 g kalte Butter/Margarine
2 Dosen (à 314 ml) Mandarin-Orangen
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 kg Magerquark
Schale und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack"
Trockenerbsen zum Blindbacken
Alufolie und Backpapier fürs Blech


Mehl, 25 g Zucker und Salz vermischen. 1 Ei und Fett in Flöckchen zugeben und alles zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Abgedeckt etwa 30 Minuten kalt stellen.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 23 x 26 cm ausrollen. Auf ein gefettetes Backblech legen. Aus Alufolie einen Rand darumlegen.

Backpapier und Trockenerbsen daraufgeben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten vorbacken. Papier und Erbsen entfernen. Abkühlen lassen.

Mandarinen abtropfen lassen. Restliche Eier, Zucker und Vanillin-Zucker schaumig schlagen. Quark, Zitronensaft und - schale und Puddingpulver unterrühren. Mandarinen, bis auf 2 EL, unterheben.

Quarkmasse auf den Boden streichen. Übrige Mandarinen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 1 Stunde backen.

Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden (ohne Wartezeit)
Ergibt 12 Stücke à 220 Kalorien.


_____________________________

Kirschschnitten

400 g Mehl
1 P. Backpulver
25 g Kakao
200 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
3 Eier

1 l Milch
2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
50 g Zucker
150 g Schmand
200 g süße Sahne
2 Gläser Sauerkirschen (Abtropfgewicht je etwa 370 g)
2 Päckchen Tortenguss


Aus den angegebenen Zutaten einen Rührteig bereiten und in eine gefettete Fettpfanne streichen.
Für den Belag nach Anweisung einen Vanillepudding bereiten und abkühlen lassen.
Schmand und Sahne unter die Puddingmasse rühren und auf dem Teig verteilen. Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen. Kirschen auf dem Pudding verteilen. Fettpfanne in den vorgeheizten Backofen setzen.

Strom: 200 ° C (mittlere Einschubleiste)
Backzeit: 30 - 35 Minuten

Tortenguss nach Anweisung mit dem Kirschsaft bereiten und auf den kalten Kuchen streichen.


____________________________

Donauwellen

300 g Butter
250 g Zucker
5 Eier
400 g Mehl
1/2 P. Backpulver
2 EL Kakao

720 g entsteinte Sauerkirschen

3/4 l Milch
3 EL Zucker
2 P. Vanille-Puddingpulver
250 g zimmerwarme Butter

2 Päckchen Schokoladenglasur


Butter schaumig rühren. Dabei nach und nach Zucker und Eier zufügen. Mehl und Backpulver mischen und eßlöffelweise unter die Masse rühren. 1/3 des Teiges abnehmen und mit Kakao verrühren. Hellen Teig auf ein gefettetes Backblech streichen, dunklen Teig darübergeben.
Sauerkirschen gut abtropfen lassen, auf dem Teig verteilen.

Strom: 200 ° C
Backzeit: 25 - 30 Minuten

Aus Milch, Zucker und Vanillezucker nach Vorschrift einen Pudding kochen, abkühlen lassen, dabei öfter umrühren, damit keine Haut entsteht. Butter eßlöffelweise zugeben und gut verrühren (Pudding und Butter sollten die gleiche Temperatur haben). Fertige Buttercreme auf den erkalteten Kuchen streichen.
Schokoladenglasur im Wasserbad auflösen und über die Buttercreme träufeln.

Zubereitungszeit (inkl. Abkühlung): ca. 3 1/2 Stunden.


_____________________________

Streuselkuchen mit Kirschen

100 g Butter
100 g Zucker
1 Vanillezucker
2 Eier
500 g Mehl
1 P. Backpulver
1/8 l Milch

1 kg Kirschen

300 g Mehl
200 g Zucker
150 g Butter


Teigzutaten nach und nach verrühren. Den Teig gleichmäßig auf ein gefettetes Backblech streichen und mit Kirschen (gut abgetropft) belegen.
Mehl, Zucker und Butter vermengen. Daraus eine krümelige Masse bereiten und über die Kirschen verteilen.

Strom: 220 ° C
Backzeit: ca. 40 Minuten

Nach dem Backen den Kuchen mit Puderzucker bestreuen.


__________________________________

Schmandkuchen mit Kirschen

4 Eier
2 Tassen Zucker
1 Tasse Öl
1 Tasse gelbe Limonade
1 P. Vanillezucker
3 1/2 Tassen Mehl
1 P. Backpulver

1 kg Schmand
1/4 l Sahne
2 P. Sahnesteif
2 Gläser Sauerkirschen
Mondamin
Zimt
Zucker


Eier, Zucker, Limonade und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver dazugeben und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech backen.
Kirschen mit Mondamin andicken und auf den Boden geben.
Schmand, Sahne und Sahnesteif schlagen, über die Kirschen geben und mt Zimt und Zucker bestreuen.

Strom: 175 ° C
Backzeit: 20 Minuten


_______________________________

Kirschkuchen

150 g Butter
150 g Zucker
Mark 1/2 Vanilleschote
4 deutsche Eier
2 Eigelb
1 Prise Salz
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
250 g Mehl
3 gestr. TL Backpulver
Butter fürs Blech

1000 g entsteinte Kirschen

175 g Mehl
100 g Butter
100 g Zucker
1/2 TL Zimt oder Mark einer halben Vanilleschote


Butter schaumig führen. nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Vanillemark zugeben. Danach die Eier, das Eigelb, das Salz und die Zitronenschale unterrühren. Mehl mit dem Backpulver mischen. Löffelwiese unterrühren. Backblech mit Butter einfetten. Teig draufstreichen. Kirschen gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Für die Streusel Mehl, Butter, Zucker und Zimt oder Vanillemark zwischen den Fingern zu Streuseln reiben. Auf dem Kuchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad (Gas: gut Stufe 3) 30 - 35 Minuten backen.


_________________________________


Allgäuer Käsekuchen mit Kirschen

125 g Mondamin
250 g Mehl
1 Ei
25 g Zucker
200 g Butter oder Margarine
evtl. Salz

2 Gläser Sauerkirschen (à 480 g)

25 g Mondamin
1/4 l Milch
225 g Zucker
2 P. Vanillinzucker
1 kg Landliebe Schichtkäse
5 Eigelb
abger. Schale von 1 - 2 Zitronen
3 - 4 EL Zitronensaft

5 Eiweiß
Dosenmilch oder Eigelb


Mondamin, Mehl, Ei, Zucker, Butter und Salz in eine Schüssel geben, alles mit einem Handrührgerät auf der niedrigsten Schaltstufe verkneten und den Teig kaltstellen. Den Teig in einer ungefetteten Fettpfanne ausrollen. Sauerkirschen abtropfen lassen, auf dem Boden verteilen.
Mondamin, Milch, Zucker, Vanillinzucker, Schichtkäse, Eigelb, Zitronenschale und -saft miteinander verrühren. Eiweiß steif schlagen und unter die Schichtkäsemasse ziehen. Die Masse über die Kirschen verteilen und die Oberfläche mit Dosenmilch oder Eigelb bestreichen.

Strom: 200 - 225 ° C
Backzeit: etwa 45 Minuten


______________________________

Kirsch-Käse-Kuchen mit Streuseln

550 g Mehl
1 TL Backpulver
300 g Margarine und Margarine fürs Blech
535 g Zucker
3 Eier
1/2 l Milch
2 Päckchen Sahne-Puddingpulver
750 g Quark
2 P. Vanillezucker
Semmelbrösel
750 g Sauerkirschen ohne Stein (frisch, Dose oder TK)


375 g Mehl mit dem Backpulver versieben.
175 g Margarine, 100 g Zucker, 2 Eier sowie 1 EL Milch dazukneten, danach den Teig kaltstellen.
Inzwischen die übrige Milch mit dem Puddingpulver, 1 Tasse Wasser, 4 EL Zucker und 1 Eigelb nach Anweisung auf der Puddingpulver-Packung zu einem festen Pudding kochen.
Quark, 250 g Zucker, den Vanillezucker und ein steifgeschlagenes Eiweiß unterrühren.
Den Herd auf 225 Grad vorheizen (Gas Stufe 4).
Ein Backblech fetten, mit Semmelbröseln bestreuen. Den Teig daraus ca. 1 cm dick ausrollen.
Mit der Käsecreme bestreichen.
Die Kirschen abtropfen lassen.
Aus restlichem Mehl, Margarine und Zucker Streusel kneten.
Die Kirschen auf der Käsemasse verteilen, die Streusel daraufstreuen.
Den Kuchen ca. 45 Minuten backen.


______________________________

Amrumer Wattwurmtorte

250 g Butter
200 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 P. geriebene Zitronenschale
4 Eier
250 g Weizenmehl
50 g Speisestärke
3 gestr. TL Backpulver
2 EL Kakaopulver
1 EL Milch

Semmelbrösel

2 Gläser Sauerkirschen (à 370 g Abtropfgewicht)
2 P. Pudding-Pulver Vanille-Geschmack

600 ml Schlagsahne
2 P. Sahnesteif
4 cl Eierlikör
6 cl Blue Curacao


Für den Rührteig Butter mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Zitronenschale unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Minute).

Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Gut 2/3 des Teiges auf ein gefettetes, mit Semmelbröseln bestreutes Backblech (38 x 28 cm) streichen. Vor den Teig einen mehrfach geknickten Streifen Alufolie legen.

Kakao und Milch unter den Rest des Teiges rühren. Den dunklen Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und etwa 5 cm lange "Wattwürmer" auf den hellen Teig spritzen. Das Backblech in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: 180 - 200 ° C (vorgeheizt)
Heißluft: 160 - 170 ° C (nicht vorgeheizt)
Gas: Stufe 3 - 4 (nicht vorgeheizt)
Backzeit: etwa 30 Minuten

Den Boden auf dem Backblech erkalten lassen.

Für die Füllung Sauerkirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 850 ml davon abmessen (evtl. mit Wasser auffüllen). Pudding-Pulver mit etwas Kirschsaft anrühren. Den übrigen Saft zum Kochen bringen, von der Kochstelle nehmen, das angerührte Pudding-Pulver einrühren und aufkochen lassen. Erst dann die Sauerkirschen unterrühren. Die Kirschmasse auf dem Boden verteilen und erkalten lassen.

Für den Belag Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und auf der Sauerkirschmasse verteilen. Mit Hilfe eines Teelöffels leichte Vertiefungen in die Sahne eindrücken. Eierlikör und Blue Curacao verrühren und in den Sahnevertiefungen verteilen.

TIP: Anstelle der Sauerkirschen können auch Heidelbeeren (aus dem Glas) verwendet werden.


____________________________

Baileyskuchen mit Kirschen

370 g Sauerkrischen (Glas)
5 Stück Eier
200 g Puderzucker
1 P. Vanillezucker
250 ml Baileys Irish Cream (oder Van Dolft Sahnelikör mit Scotch Whisky)
250 ml Speiseöl
400 g Mehl
1 P. Backpulver
30 g gesiebtes Kakaopulver
Backpapier
1 Kuchenbackblech 30 - 40 cm (mit hohem Rand)


Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen.
Backofen vorheizen: 180 Grad bei Ober/Unterhitze (Gas Stufe 3, Heißluft ist ungeeignet).
Für den Teig Eier mit Puderzucker (gesiebt) und Vanillezucker schaumig rühren. Likör und Öl unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und langsam unterrühren. Zwei Drittel des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (30 x 40 cm) streichen. Unter den Rest des Teiges den Kakao rühren, den dunklen Teig dann auf dem hellen Teig verteilen. Die gut abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken, sie sinken dann beim Backen völlig ein.
Im Backofen 25 Minuten backen auf der mittleren Schiene.


___________________________

Cappuccino-Aprikosen-Schnitten

Fett für die Fettpfanne
5 Eier
150 g + 100 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
200 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
2 Dosen (à 850 ml) Aprikosen
250 g Schlagsahne
200 g Doppelrahm-Frischkäse
1 kg Magerquark
2 EL Zitronensaft
2 Päckchen Soßenpulver "Vanille" (ohne Kochen; f. 1/4 l Flüssigkeit)
je 1 EL Kakao und Espressopulver


Eine Fettpfanne (32 x 39 cm) nur am Boden fetten. Eier und 7 EL kaltes Wasser 5 - 7 Minuten schaumig schlagen, dabei 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz einrieseln lassen. Mehl und Backpulver daraufsieben, unterheben.

Auf die Fettpfanne streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C) 12 - 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Aprikosen gut abtropfen lassen. Den Biskuit damit belegen. Sahne steif schlagen. Frischkäse, Quark, Zitronensaft, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Soßenpulver verrühren. Sofort (Quark-Creme zieht schnell an!) die Sahne darunterziehen und wellenartig auf die Aprikosen streichen.

Kuchen ca. 30 Minuten kalt stellen. Kakao und Espressopulver mischen und den Kuchen damit bestäuben.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Wartezeit: ca. 1 1/2 Std.
Ergibt ca. 20 Stücke à 260 Kalorien.

________________________________


Aprikosenkuchen

450 g Mehl
1 Ei
150 g Zucker
1 Vanillezucker
1 P. Citro-back
300 g Butterflöckchen
1 Prise Salz

3 Dosen Aprikosenhälften (à 850 g)

500 g Magerquark
100 g Zucker
1 TL Vanille-Aroma
3 TL Zitronensaft
1 P. Puddingpulver "Vanillegeschmack"
4 Eier

1/2 225-g-Glas Aprikosen-Konfitüre


Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. Eine Mulde hineindrücken, Ei hineingeben, Zucker, Vanillinzucker, Citro-back, Butterflöckchen und Salz auf dem Mehlrand verteilen. Mit einem breiten langen Messer durchhacken, bis sich die feuchten und trockenen Zutaten gut miteinander verbunden haben. Mit kühlen Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten und in Folie gewickelt 30 Minuten kalt stellen. Ein Backblech mit Mehl bestäuben und den Teig gleichmäßig darauf ausrollen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit sich der Teig beim Backen nicht wölbt.

Strom: 200 Grad
Backzeit: ca. 8 Minuten

Aprikosen abtropfen lassen.
Quark, Zucker, Vanille-Aroma, Zitronensaft, Puddingpulver und Eier verrühren. Die Quarkmasse auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Aprikosen darauflegen und bei gleicher Hitze ca. 30 Minuten weiterbacken.
Aprikosenkonfitüre kurz erhitzen, eventuell durch ein Sieb streichen und den heißen Kuchen damit glasieren.

Ergibt 20 Stücke à 380 Kalorien.
Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Stunden - ohne Wartezeit


_____________________________


Hefe-Streuselkuchen

500 g Mehl
1/4 l lauw. Milch
40 g Hefe
80 g Zucker
80 g zerl. Butter
2 Eier
1 Prise Salz

1 große Dose Aprikosen

500 g Mehl
375 g Butter
250 g Zucker
abger. Schale 1 Zitrone


Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde formen, lauw. Milch, Hefe, Zucker, zerl. Butter, Eier und Salz verquirlen, zum Mehl geben, zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, 20 Minuten gehen lassen. Teig auf ein gefettetes Backblech geben. 15 Minuten gehen lassen.
Aprikosen abtropfen lassen, gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
Mehl, Butter, Zucker und Zitronenschale mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verarbeiten. Auf dem Kuchen verteilen.

Strom: 200 Grad
Backzeit: 30 - 40 Minuten

Ergibt 24 Stücke à 390 Kalorien.


______________________________


Aprikosen-Eierlikör-Schnitten

Fett für die Pfanne
4 Eier
1 Prise Salz
100 g + 125 g Zucker
3 Päckchen Vanillinzucker
100 g Mehl
25 g Speisestärke
2 gestrichene TL Backpulver
2 Dosen (à 850 ml) Aprikosen
3 Päckchen Puddingpulver "Vanille" (z. Kochen; für je 1/2 l Milch)
1,1 l Milch
250 g Schmand oder Crème fraîche
750 g + 200 g Schlagsahne
3 Päckchen Sahnefestiger
100 ml Eierlikör
50 g Halbbitter-Kuvertüre
evtl. Eierlikör und Melisse zum Verzieren
1 kleiner Gefrierbeutel


Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten. Eier trennen. Eiweiß und Salz steif schlagen, dabei 100 g Zucker und 1 Vanillinzucker einrieseln. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver darauf sieben, unterheben. Auf die Fettpfanne streichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C) 12 - 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Aprikosen abtropfen lassen. Puddingpulver, 125 g Zucker und 200 ml Milch verrühren. Rest Milch aufkochen, vom Herd ziehen. Puddingpulver einrühren. Nochmals aufkochen und mindestens 1 Minute unter Rühren köcheln. Ca. 15 Minuten abkühlen lassen.

Aprikosen auf dem Biskuit verteilen. Schmand unter den Pudding rühren. Auf die Aprikosen streichen. Auskühlen lassen. Mindestens 1 Stunde kühl stellen.

750 g Sahne steif schlagen, dabei Sahnefestiger und 2 Vanillinzucker einrieseln lassen. Likör unterheben. Auf den Kuchen streichen. Ca. 30 Minuten kühlen.

Den Kuchen in ca. 30 Stücke schneiden. Kuvertüre grob hacken, in einen Gefrierbeutel füllen und im heißen Wasserbad schmelzen. Eine kleine Ecke vom Beutel abschneiden. Schnitten mit Schokostreifen verzieren. 200 g Sahne steif schlagen. Schnitten mit Sahnetuffs, Likör und Melisse verzieren.

Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Std.
Wartezeit ca. 3 Stunden.
Ergibt ca. 30 Stück à 270 Kalorien.


_________________________________


Spiegeleier-Kuchen

2 Päckchen Pudding-Pulver Vanille-Geschmack
80 g Zucker
750 ml Milch

150 g weiche Margarine oder Butter
150 g Zucker
1 Vanillin-Zucker
Salz
3 Eier
300 g Weizenmehl
2 gestr. TL Backpulver
3 EL Milch

500 g Crème fraîche

700 g Aprikosen

2 Päckchen Tortenguß, klar
50 g Zucker
500 ml Aprikosensaft


Für den Belag Pudding nach Vorschrift auf dem Päckchen (aber nur mit 3/4 l Milch) zubereiten, kalt stellen, ab und zu durchrühren.

Für den Teig Margarine mit einem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe in etwa 1/2 Minute geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillinzucker und Salz unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Nach und nach die Eier unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Minute).
Mehl, Backpulver mischen, zusammen mit der Milch unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen, vor den Teig einen mehrfach umgeknickten Streifen Alufolie legen.

Crème fraîche unter den erkalteten Pudding rühren, die Masse gleichmäßig auf den Teig streichen.
Aprikosen abtropfen lassen. 500 ml Saft abmessen. Die Aprikosen auf dem Pudding verteilen (mit der Wölbung nach oben).

Strom: 175 - 200 Grad
Backzeit: etwa 30 Minuten

Das Gebäck erkalten lassen.
Tortenguß mit Saft und Zucker nach Vorschrift auf dem Päckchen zubereiten, auf dem Belag verteilen, fest werden lassen. Das Gebäck so schneiden, dass jeweils 1 Aprikosenhälfte in der Mitte des Stückes liegt.


_________________________________

Aprikosen-Amarettini-Kuchen

Fett und Mehl für die Fettpfanne
1, 5 kg frische reife oder 2 - 3 Dosen (à 850 ml) Aprikosen
75 g Amarettini
300 g + 75 g weiche Butter
375 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz
6 Eier
350 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
75 g brauner Zucker
100 g Mandelblättchen
Puderzucker zum Bestäuben

Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; mind. 3,5 cm tief) fetten und mit Mehl ausstäuben. Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Amarettini mit den Händen etwas zerbröseln.

300 g Butter, Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und portionsweise kurz unterrühren. Auf die Fettpfanne streichen. Aprikosen und Amarettini darauf verteilen. 75 g Butter in Flöckchen darauf verteilen und mit braunem Zucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen. Mandeln über den Kuchen streuen und bei gleicher Temperatur ca. 15 Minuten weiterbacken. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Backzeit: ca. 45 Minuten
Auskühlzeit: ca. 1 Stunde
Ergibt 24 Stücke à 350 Kalorien


___________________________

Streuselkuchen

150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl
75 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz

150 g Mehl
1 P. Backpulver

150 g Mehl

300 g Mehl
150 g Zucker
1 Vanillezucker
etwas Zimt
150 g Butter


Quark, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. 150 g Mehl und Backpulver unterrühren. 150 g Mehl unterkneten, Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen.

300 g Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Butter zu Streuseln vermengen und diese gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Strom: 180 Grad
Backzeit: 20 - 25 Minuten

Man kann diesen Kuchen nach Herzenslust mit Obst, z. B. Äpfeln und Rosinen belegen.
________________________________


Butterkuchen

1 Becher Sahne
1 Becher Zucker
1 Vanillezucker
2 Becher Mehl
1 P. Backpulver
4 Eier

125 g Butter
1 Becher Zucker
200 g Mandelblättchen
4 EL Milch


Sahne, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Eier verrühren, auf ein gefettetes Backblech streichen.

Strom: 200 Grad
Backzeit: 10 Minuten

Butter, Zucker, Mandelblättchen und Milch mischen, aufkochen, auf den Kuchen geben.

Strom: 200 Grad
Backzeit: ca. 15 Minuten

(1 Becher = Becher von 250 g Sahne)


_____________________________

Mohn-Streuselkuchen

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
100 ml Milch
100 g Butter
100 ml Milch
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 P. Citro-back
1 Ei
100 g zerlassene Butter
2 Eier

500 g fertige Mohnmischung (ohne Brühen und Quellen)

300 g Mehl
150 g Zucker
1 Vanillezucker
200 g Butter

2 EL Apfelkraut


Mehl in eine Schüssel geben, Mulde formen, Hefe hineinbröckeln, 1 TL Zucker darüberstreuen und Milch zugießen. Hefe, Zucker und 100 ml Milch leicht verquirlen, Hefevorteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.
Butter in 100 ml Milch schmelzen. Zucker, Salz, Citro-back und 1 Ei zufügen. Alles verrühren. Die Flüssigkeit zum Vorteig gießen, alles zu einem geschmeidigen Teig verschlagen. 25 - 30 Minuten gehen lassen.
100 g zerl. Butter, 2 Eier und die Mohnbackmischung verrühren.
Mehl, Zucker, Vanillezucker und Butter zu Streuseln verarbeiten. Hefeteig nochmals durchschlagen, eine gefettete Fettpfanne damit auslegen, mehrmals mit der Gabel einstechen. Apfelkraut auf dem Teig verstreichen, Mohnmasse darüber verteilen und die Streusel daraufstreuen. 5 - 10 Minuten gehen lassen.

Strom: 200 Grad
Backzeit 30 - 40 Minuten


__________________________________

Mohnkuchen mit Streuseln

150 g Quark
6 EL Öl
6 EL Milch
75 g Zucker
1 Vanillezucker
Salz
300 g Mehl
1 P. Backpulver

250 g gem. Mohn
125 g Zucker
1 Vanillezucker
4 Tropfen Backöl Zitrone
1/2 gestr. TL Zimt
50 g zerl. Butter
knapp 1/8 l heiße Milch
50 g verlesene Rosinen

200 g Mehl
100 g Zucker
1 Vanillezucker
1 MS gem. Zimt
100 g Butterflöckchen


Quark, Öl, Milch, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben, gut die Hälfte eßlöffelweise unterrühren, den Rest unterkneten. Den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen, an den Rändern etwa 2 cm hochdrücken. Für den Belag Mohn mit heißem Wasser überbrühen, gut abtropfen lassen. Zucker, Vanillezucker, Backöl Zitrone und Zimt hinzugeben, mit 50 g zerl. Butter und der heißen Milch zu einer streichfähigen Masse verrühren. Rosinen unterheben. Die Masse abkühlen lassen, gleichmäßig auf den Teig streichen.
Für die Streusel 200 g Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Zimt und Butterflöckchen dazugeben, zu Streuseln vermengen, gleichmäßig auf den Belag streuen. vor den Teig einen mehrfach umgeknickten Streifen Alufolie legen.

Strom: 175 - 200 Grad
Backzeit: 25 - 30 Minuten

________________________________

Mohn-Quarkkuchen

400 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Btl. Schwartau Citro-back
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päck. Vanillinzucker
200 g Butter
2 Eier

2 Pckg. Schwartau Mohn-back
3 Eier
1 Eigelb
1 EL Milch zum Bestreichen

750 g Quark
200 g Zucker
1 Btl. Schwartau Citro-back
2 Eier
1 Pckg. Puddingpulver oder Käsekuchenhiilfe
100 g zerlassene Butter


Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und mit den anderen Teigzutaten zu einem glatten Mürbeteig kneten. Abgedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Für den Quarkbelag alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einer glatten Masse verrühren.

Für den Mohnbelag das Mohn-back mit den Eiern glattrühren.

2/3 des Mürbeteiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche zur Größe eines Backblechs ausrollen. Mit Hilfe des Nudelholzes aufrollen und auf das gefettete Backblech legen. Zuerst den Quarkbelag darauf streichen und dann die Mohnmasse darüber verteilen.

Den restlichen Teig dünn ausrollen und mit einem gezackten Teigrädchen in ca. 1 cm breite Streifen rädeln. Die Streifen als Gittermuster auf den Mohnbelag legen.
Eigelb und Milch verrühren und die Streifen damit bepinseln.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° C (Umluft: 160 ° C) 40 - 45 Minuten backen.


_____________________________

Mohn-Vanille-Schnitten

500 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
250 g Butter/Margarine
125 g Zucker
1 P. Vanillin-Zucker
2 Eier
Mehl zum Ausrollen

500 g Mohn
1 3/8 l Milch
2 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack"
2 Eier
150 g Zucker
125 g Rosinen
50 g Paniermehl
4 EL Puderzucker


Alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes durchkneten. Dann mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt etwa 30 Minuten kühl stellen.

Mohn im Universalzerkleinerer oder in der Getreidemühle mahlen. 3/8 l Milch aufkochen, über den Mohn gießen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Von der übrigen Milch 1/8 l abnehmen und mit dem Puddingpulver verrühren. Restliche Milch aufkochen. Puddingpulver einrühren. Nochmals aufkochen lassen. Den Mohn untermischen und etwas abkühlen lassen.

Eier, Zucker, Rosinen und Paniermehl zufügen. Alles gut verrühren. 3/4 des Mürbeteiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Vorsichtig auf die gefettete Fettpfanne des Backofens legen.

Mohnmasse auf dem Boden gleichmäßig verteilen. Den restlichen Teig ausrollen und ca. 1 cm breite Streifen radeln oder schneiden.

Teigstreifen mit Hilfe einer Palette als Gitter auf dei Mohnmasse legen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 180 ° C) ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit: ca. 2 1/4 Std.
Ergibt 24 Stücke à 410 Kalorien.


___________________________

Mohn-Quarkkuchen

250 g weiche Butter
500 g Mehl
125 g Zucker
1 P. Vanillezucker
2 Eier
2 TL Backpulver
Butter zum Einfetten

500 g Blaumohn
100 g Sultanien
350 g Zucker
75 g Semmelbrösel
3 EL Blütenhonig
75 g Butter
1 kg Magerquark
5 Eier
1 Päckchen Käsekuchenhilfe
1/2 abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
500 ml Milch
1 Prise Salz


Für den Teig Mehl und Backpulver mischen, sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Eier und Butter hinzufügen und verkneten.
Für die Füllung Milch aufkochen, von der Kochstelle nehmen. Mohn einrühren und quellen lassen. 150 g Zucker, Honig, 3 Eier, Sultaninen und Semmelbrösel unterrühren und erkalten lassen. Quark, 200 g Zucker, 2 Eier, Salz, abgeriebene Zitronenschale, 75 g zerlassene Butter und Käsekuchenhilfe verrühren. 2/3 des Teiges auf gefettetem Backblech ausrollen. Zuerst den Quark, dann den Mohnbelag aufstreichen. Restlichen Teig dünn ausrollen, in 1 cm breite Streifen schneiden, gitterförmig auf die Mohnmasse legen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° C (Gas: Stufe 3) ca. 50 Minuten backen.


____________________________________

Bunter Zitronenkuchen

250 g Butter
1 Vanillezucker
1 1/2 Tassen Zucker
4 Eier
1 Tasse Speisestärke
3 Tassen Mehl
3 gestr. TL Backpulver
abger. Schale 1 Zitrone
1/2 gestr. TL Salz

2 Tassen Puderzucker
4 - 5 EL Zitronensaft

bunte Belegkirschen


Teigzutaten etwa 2 Minuten gut verrühren. Den Teig gleichmäßig auf ein gut gefettetes Backblech streichen.

Strom: 200 - 225 ° C
Backzeit: 20 - 25 Minuten

Den noch warmen Kuchen mit einem Guß aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen. Mit Belegkirschen o. ä. verzieren.


____________________________

Zitronenkuchen auf dem Blech

350 g Butter
350 g Zucker
1 Vanillezucker
6 Eier
abger. Schale 2 Zitronen
350 g Mehl
3 gestr. TL Backpulver

200 g Puderzucker
ca. 4 EL Zitronensaft


Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Zitronenschale, Mehl und Backpulver verrühren, auf ein gefettetes Backblech streichen. Umgeknickten Streifen Alufolie vor den Teig legen.

Strom: 175 - 200 ° C
Backzeit: ca. 20 Minuten

Den erkalteten Kuchen mit Guß bestreichen. Dazu Puderzucker und Zitronensaft glattrühren.


______________________________

Saftige Käseschnitten

350 g Mehl
150 g Zucker
2 Vanillezucker
abger. Schale 1 Zitrone
1 Prise Salz
2 Eier
200 g Butter

5 Eier
150 g Zucker
Saft 1 Zitrone
1 kg Quark
1 P. Käsekuchenhilfe
250 g Rosinen


Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Salz, Eier und Butter verkneten, 30 Minuten kühl stellen. Teig in eine gefettete Fettpfanne geben, flachdrücken, mit Frischhaltefolie abdecken und gleichmäßig ausrollen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Eier und Zucker cremig schlagen. Zitronensaft, Quark, Käsekuchenhilfe und Rosinen untermengen, auf dem Boden glattstreichen.

Strom: 200 ° C
Backzeit: 45 Minuten

Kuchen abkühlen lassen, in gleichmäßige Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

Ergibt 24 Stücke à 270 Kalorien.


__________________________________

Saftiger Blechkuchen

150 g Butter
200 g Zucker
6 Eier
375 g Mehl
1 P. Backpulver
250 g Schmand oder dicke saure Sahne
200 g Butter
200 g Zucker
4 EL Schlagsahne
250 g Mandelblättchen


Butter, Zucker, Eier, Mehl, Backpulver und Schmand verrühren, auf einer gefetteten Fettpfanne verteilen.

Strom: 225 ° C
Backzeit: ca. 20 Minuten

Butter schmelzen. Zucker und Sahne zufügen, unter Rühren 1 x aufkochen lassen. Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne hellbraun rösten, unter die Fett-Zucker-Masse rühren, auf den Kuchen verteilen.

Strom: 225 ° C
Backzeit: 5 - 10 Minuten

Kuchen etwas abkühlen lassen, in Stücke schneiden, frisch servieren.

Ergibt 24 Stücke à 350 Kalorien.


______________________________________

Schokoladenkuchen

200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
250 g Schmand oder Crème fraîche
100 g Speisestärke
300 g Mehl
60 g Kakao

250 g Puderzucker
2 EL Milch
1/2 TL Kakao


Butter, Zucker, Eier, Schmand, Speisestärke, Mehl und Kakao nach und nach verrühren. Auf ein gefettetes Backblech streichen.

Strom: 200 ° C
Backzeit: 30 Minuten

Puderzucker mit Milch glattrühren. Die Hälfte des Gusses auf dem halben Kuchen verstreichen. Restlichen Guss mit Kakao mischen, andere Kuchenhälfte damit bestreichen. Kuchen erkalten lassen.


_____________________________

Kokos-Plattenkuchen

200 g Butter
175 g Zucker
1 Vanillezucker
6 Eier
abger. Schale 1 Zitrone
250 g Mehl
1 P. Puddingpulver "Mandel-Geschmack"
1/2 P. Backpulver
200 g Kokosraspeln
1 Vanillezucker


Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Zitronenschale, Mehl, Puddingpulver und Backpulver nach und nach verrühren, auf ein gefettetes Backblech streichen.
Kokosraspeln darauf verteilen und zum Schluß alles mit Vanillezucker bestreuen.

Strom: 200 ° C (mittlere Schiene)
Backzeit 25 - 30 Minuten

Den Kuchen etwas abkühlen lassen und anschließend mit einem scharfen Messer in ca. 4 cm breite und 8 cm lange Rhomben schneiden.

Ergibt 25 Stücke à 190 Kalorien.


_______________________________

Friesenkuchen

4 Tassen Mehl
1 P. Backpulver
3 Tassen Zucker
1 P. Vanillezucker
2 Tassen Buttermilch
3 Eier

Obst

150 g Zucker
150 g Kokosflocken
150 g Butterflöckchen


Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Buttermilch und Eier verrühren, auf ein gefettetes Blech streichen.

Strom: 200 ° C
Backzeit: 20 Minuten

Den Kuchen evtl. mit Obst Belegen. Zucker, Kokosflocken und Butterflöckchen darüberstreuen.

Strom: 200 Grad
Backzeit: ca. 15 Minuten


____________________________


Blitzkuchen

200 g Butter
150 g Zucker
1 Vanillezucker
4 Eier
einige Tropfen Bittermandel-Aroma
250 g Mehl
1 TL Backpulver


verrühren, auf ein gefettetes Backblech streichen, mit

50 g Zucker
50 g Butterflöckchen


bestreuen.

Strom: 200 Grad
Backzeit: 15 - 20 Minuten

Kuchen noch warm in 35 Stücke (à 120 Kcal.) schneiden.


___________________________________

Mandarinenkuchen (auf dem Blech)

Zutaten:

4 Eier
200 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1/2 P. Backpulver
250 g Mehl
250 g Butter
2 - 3 Dosen Mandarinen

150 g Puderzucker
Zitronensaft


Zubereitung:

Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach dazugeben. Die Butter erhitzen und darunterrühren.
Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig daraufgeben, 2 - 3 Dosen Mandarinen abgetropft darauf verteilen.
Bei 175 ° C 30 Minuten backen.
Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Guß zubereiten und auf den noch heißen Kuchen pinseln.


________________________________

Barbara's Kohlestückchen
(Barbara ist die Schutzpatronin der Bergleute)

Zutaten für ca. 48 Stücke:

Fett und Mehl für die Fettpfanne
200 g + 400 g Schlagsahne
400 g Schmand
300 g Zucker
4 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz
6 Eier
500 g Mehl
100 g Speisestärke
50 g + 3 leicht geh. EL Kakao
2 Päckchen Backpulver
1 Glas (450 g) Pflaumenmus
2 Päckchen Sahnefestiger

Zubereitung:

Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; mind. 3,5 cm tief) fetten und mit Mehl ausstäuben. 200 g Sahne, Schmand, Zucker, 2 Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes halb steif schlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke, 50 g Kakao und Backpulver mischen und kurz unterrühren.

Teig auf die Fettpfanne streichen. Pflaumenmus als Kleckse mit einem Teelöffel gleichmäßig dicht an dicht darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 °C) ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.

400 g Sahne steif schlagen, dabei Sahnefestiger, 2 Vanillin-Zucker und 1 EL Kakao einrieseln lassen. Auf den Kuchen streichen. Mit 2 EL Kakao bestäuben und in quadratische Stücke (ca. 5 x 5 cm) schneiden.

Zubereitungszeit: ca. 20 Min.
Backzeit ca. 40 Min.
Auskühlzeit: ca. 1 Std.

Pro Stück ca. 170 Kalorien


Lässt sich ohne Kakao prima einfrieren.

Ich habe den Kuchen mit Sauerkirschmarmelade statt mit Pflaumenmus gebacken, da ich gerade kein Pflaumenmus zur Hand hatte. Schmeckt auch!


______________________________

Ananaskuchen mit Kokosraspel

150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl
75 g Zucker
1 Vanillezucker
Salz
300 g Mehl
1 P. Backpulver

2 Dosen Ananasringe (à 850 g)

2 Eigelb
1/4 l Milch
75 g Zucker
100 g Kokosraspel
1 EL Vanillepuddingpulver

4 Eiweiß
50 g Zucker
75 g Kokosraspel


Quark, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mehl und Backpulver verkneten und auf einem Backblech ausrollen. Ananasringe abtropfen lassen.
Eigelb, Milch, Zucker, 100 g Kokosraspel und Vanillepuddingpulver verrühren und auf dem Teig verteilen. Ananasringe darauflegen.

Strom: 200 ° C
Backzeit: 35 - 40 Minuten

Inzwischen Eiweiß mit Zucker steif schlagen, restliche Kokosraspel unterheben. Eischnee in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Tupfen in die Ananasringe spritzen. Nochmals backen.

Strom: 200 ° C
Backzeit: 10 Minuten

Kuchen etwas abkühhlen lassen. Dann in Stücke schneiden.

Ergibt 16 Stücke à 300 Kalorien.


_________________________

Steyrischer Apfelkuchen

600 g Mehl
1 P. Backpulver
200 g Butter
50 g Zucker
1/2 TL Salz
1/4 TL Milch

1 1/2 kg Äpfel
4 EL Zitronensaft
1 TL Zimt
100 g Rosinen
100 g geh. Haselnüsse
125 g Zucker
abger. Zitronenschale

1 Eigelb
1 EL Wasser

200 g Aprikosenmarmelade
100 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft


Mehl, Backpulver, Butter, Zucker, Salz und Milch zu einem Mürbeteig verkneten. Kalt stellen. Äpfel schälen, grob raspeln und mit Zitronensaft, Zimt, Rosinen, Haselnüssen, Zucker und Zitronenschale mischen. Dann 3/4 des Teiges ausrollen und auf ein gefettetes Backblech geben. Die Apfelmischung darauf verteilen. Den restlichen Teig ausrollen, in Streifen schneiden und als Gitter über die Äpfel legen.
Eigelb und Wasser verschlagen und das Gitter damit bepinseln. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen backen, dann etwas abkühlen lassen. Das Gitter mit erhitzter Aprikosenmarmelade bestreichen.
Puderzucker und Zitronensaft verrühren und das Gitter damit glasieren.


______________________________

Quark-Apfelkuchen

150 g Butter
150 g Zucker
1 Vanillezucker
3 Eier
175 g Mehl
75 g Speisestärke
1 TL Backpulver

1 kg säuerl. Äpfel
Saft 1 Zitrone

4 Eier
150 g Zucker
1 Vanillezucker
500 g Quark
200 g Crème fraîche
abger. Schale 1 Zitrone


Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Mehl, Speisestärke und Backpulver nach und nach verrühren. Rührteig gleichmäßig auf ein gefettetes Backblech streichen.
Äpfel waschen, schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Apfelspalten auf dem Teig verteilen.
4 Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Quark, Créme fraîche und Zitronenschale zugeben, alles zu einer cremigen Masse verrühren. Den Kuchen mit der Quarkmasse bedecken.

Strom: 175 Grad
Backzeit: ca. 1 Stunde

Ergibt ca. 20 Stücke à 270 Kalorien.


_______________________________

Quark-Apfel-Kuchen vom Blech

200 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl
2 Eigelb
1 MS Salz
140 g Puderzucker
1 Vanillezucker
200 g Mehl
1 1/2 P. Backpulver
200 g Mehl

500 g Quark
150 g Zucker
2 Eier
1 P. Vanillepuddingpulver
1 Prise Salz
1 cl Rum
abger. Schale 1 Zitrone
60 g in Rum eingeweichte Korinthen

1 kg Äpfel, in Ringen
1/2 Glas helle Kirschen
225 g Aprikosenmarmelade
25 g geröstete, gehobelte Mandeln


Quark, Milch, Öl, Eigelb, Salz, Puderzucker, Vanillezucker, Mehl und Backpulver verrühren, Mehl unterkneten, kühl stellen.
Quark, Zucker, Eier, Vanillepuddinigpulver, Salz, Rum, Zitronenschale und Korinthen verrühren. Den Quarkölteig auf ein gefettetes Belch geben, Quarkmasse daraufstreichen (Korinthen evtl. zurückstellen und nachher über dem Obst verteilen).
Äpfel in Ringen überlappend darauflegen. Kirschen in die Mitte der Apfelscheiben legen.

Strom: 200 Grad (mittlere Schiene)
Backzeit: 35 Minuten

Den noch warmen Kuchen mit Aprikosenmarmelade bestreichen, mit Mandeln bestreuen. Frisch servieren.

Ergibt 20 Stücke à 313 Kalorien.


_______________________________

Altländer Plattenkuchen

250 g Butter
1 Vanillezucker
1 1/2 Tassen Zucker
4 Eier
1 Tasse Speisestärke
3 Tassen Mehl
3 gestr. TL Backpulver
1/2 gestr. TL Salz

8 - 10 mittelgroße Äpfel, in Spalten

1/2 Tasse Zucker
1/2 gestr. TL Zimt
40 g geh. Mandeln


Butter, Vanillezucker, Zucker, Eier, Speisestärke, Mehl, Backpulver und Salz etwa 2 Minuten gut verrühren. Den Teig gleichmäßig auf ein gut gefettetes Backblech streichen, mit Äpfeln belegen und mit einem Gemisch aus Zucker, Zimt und Mandeln bestreuen.

Strom: 200 Grad
Backzeit: 25 - 30 Minuten




___________________________

Gedeckte Apfelschnitten

500 g Mehl
150 g Zucker
1 Vanillezucker
2 Eier
350 g Butter
2 Dosen Apfelmus
1 P. Vanillepuddingpulver
abger. Schale 1 Zitrone
3 EL Rum
250 g Puderzucker
etwas Rum
etwas Wasser


Mehl, Zucker, Vanillezucker, Eier und Butter verkneten. Die Hälfte des Teiges auf ein gefettetes Blech geben.

Backzeit: 20 Minuten
Strom: Mittelhitze (mittlere Schiene)

Apfelmus, Vanillepuddingpulver, Zitronenschale und Rum verrühren, auf den Boden streichen. Restlichen Teig ausrollen. Füllung damit abdecken.

Strom: Mittelhitze
Backzeit: 20 - 25 Minuten

Puderzucker, Rum und Wasser verrühren. Fertigen Kuchen damit bestreichen.


_________________________________

Apfel-Gitterkuchen

200 g Rosinen
2 kg Äpfel
2 - 3 EL Zitronensaft
700 ml klarer Apfelsaft
2 P. Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen; für je 1/2 l Milch)
100 g + 125 g Zucker
100 g + evtl. 1 EL Mandelstifte
100 g Magerquark
1 Ei + 1 Eigelb
8 EL Milch
8 EL Öl
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 EL Schlagsahne/Milch


Rosinen waschen, abtropfen. Äpfel schälen und entkernen. Würfeln, mit Zitronensaft beträufeln. 1/8 l Apfelsaft, Puddingpulver und 100 g Zucker verrühren. Rest Saft aufkochen. Puddingpulver einrühren und aufkochen. Äpfel, Rosinen und 100 g Mandelstifte unterheben. Abkühlen lassen.

Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) fetten. Quark, 1 Ei, Milch, Öl, 125 g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen, zur Quarkmasse geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes unterkneten.

2/3 Teig auf der Fettpfanne ausrollen, am Rand 1 cm hochdrücken. Im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 12 Minuten vorbacken.

Äpfel auf dem Boden verteilen. Rest Teig zum Quadrat (ca. 30 x 30 cm) ausrollen, in 3 Streifen schneiden. Jeweils mit dem Gitterschneider darüber rollen. Etwas auseinander ziehen (oder Streifen ausradeln und ein Gitter kreieren)auf die Äpfel legen. An den Nähten zusammendrücken. Oder Teig in schmale Streifen schneiden, als Gitter darauf legen.

Kuchen bei gleicher Temperatur weitere 25 - 35 Minuten backen. 1 Eigelb und Sahne bzw. Milch verquirlen. Nach ca. 10 Minuten Backzeit das Gitter damit bestreichen und 1 EL Mandelstifte auf den Kuchen streuen. Kuchen zu Ende backen. Auskühlen.

Zubereitungszeit: ca. 2 Std. (ohne Wartezeit)
Ergibt ca. 20 Stücke à 340 Kalorien.

Lässt sich prima einfrieren.


____________________________________

Mohn-Apfelkuchen mit Butterstreuseln

800 ml Milch
2 P. Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen; für je 1/2 l Milch)
2 EL + 150 g + 100 g Zucker
200 g + 175 g Butter
275 g + 1 geh. EL + 300 g Mehl
3 P. Vanillin-Zucker
Salz
Fett und Mehl für die Fettpfanne
1,5 kg (7-8 Stück) säuerl. Äpfel (z. B. Jonagold)
abger. Schale und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
9 Eier
1/ Päckchen Backpulver
3 Beutel (à 250 g) Mohn-Back (backfertige Mohn-Füllung)


150 ml Milch, Puddingpulver udn 2 EL Zucker verrühren. Rest Milch aufkochen. Puddingpulver einrühren, unter Rühren ca. 1 Minute köcheln. Auskühlen lassen, dabei öfter umrühren.

200 g Butter bei schwacher Hitze schmelzen. 275 g Mehl, 150 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz mischen. Die flüssige Butter zugießen und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verearbeiten. 1 geh. EL Mehl darauf streuen, durchschütteln und kalt stellen.

Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) fetten, mit Mehl ausstäuben. Äpfel schälen, halbieren, entkernen, in dicke Spalten schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. 175 g Butter, 100 g Zucker, 2 Vanillin-Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz cremig rühren. 3 Eier einzeln unterrühren. 300 g Mehl und Backpulver mischen, portionsweise kurz unterrühren.

Rührteig (er ist sehr fest) auf die Fettpfanne strreichen. Äpfel dachziegelartig darauf legen. Pudding kurz durchrühren. Mohn-Back und 6 Eier unterrühren. Auf die Äpfel streichen, mit Streuseln bestreuen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 1 Stunde backen. Auskühlen.

Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden.
Backzeit ca. 1 Stunde
Auskühlzeit ca. 2 Stunden
Ergibt 24 Stücke à 470 Kalorien.

Lässt sich prima einfrieren.


________________________________

Apfel-Mohnkuchen vom Blech

1,5 kg säuerliche Äpfel
abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
200 g Marzipan-Rohmasse
1 Beutel (250 g) Mohn-Back (backfertige Mohn-Füllung)
Fett und Paniermehl für die Fettpfanne
250 g weiche Butter/Margarine
250 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz
6 Eier
300 g Mehl
75 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
250 g Schmand
100 g Aprikosen-Konfitüre


Äpfel schälen, halbieren, entkernen und mit Zitronensaft beträufeln. Marzipan grob raspeln und mit der Mohnfüllung glatt rühren. Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; mind. 3,5 cm tief) fetten und mit Paniermehl ausstreuen.

Fett, Zucker, Vanillin-Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und im Wechsel mit dem Schmand kurz unterrühren. Auf die Fettpfanne streichen.

Äpfel mit der Wölbung nach unten auf den Teig legen. Mohn-Marzipanmasse mit zwei Teelöffeln in die Apfel-Vertiefungen verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) ca. 50 Minuten backen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen. Konfitüre glatt rühren, dünn auf den heißen Kuchen streichen. Auskühlen lassen. Dazu schmeckt Sahne.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Backzeit: ca. 50 Minuten
Auskühlzeit: ca. 1 Stunde
Ergibt 24 Stücke à 350 Kalorien.


___________________________

Griesskuchen (Revani)
griechisch

125 g Mehl
3 TL Backpulver
140 g Grieß
1 Prise Salz
6 Eier
125 g Zucker
200 g Butter
2 Päckchen Vanillinzucker
50 g Mandelstifte
abgeriebene Orangenschale
1 Tasse Orangensaft

250 g Zucker
1/2 Tasse Cognac oder Saft von 1/2 - 1 Zitrone


Den Backofen auf 175 ° C vorheizen.
Das Mehl mit dem Backpulver sieben und mit dem Grieß und dem Salz vermischen. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit der Hälfte des Zuckers zu steifem Schnee schlagen. Die Butter mit dem restlichen Zucker, dem Vanillinzucker und den Eigelben in einer Schüssel schaumig schlagen und abwechselnd die Mehl-Grieß-Mischung und den Eischnee unterrühren. Die Mandelstifte, die Orangenschale und den Orangensaft unterrühren.
Den Teig in eine große, flache, rechteckige, gebutterte Backform geben und den Kuchen im Backofen auf der mittleren Schiene in 45 - 60 Minuten goldbraun backen

Inzwischen den Sirup zubereiten: Dafür den Zucker mit 3 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Den Sirup 5 - 10 Minuten kochen lassen und dann den Cognac oder den Zitronensaft zufügen.
Den Kuchen in der Form erkalten lassen und den Sirup heiß darüber gießen.
Den Kuchen in Quadrate schneiden.

Dieser Kuchen schmeckt auch ohne den Zuckersirup sehr gut.

_______________________________

Käse-Nuss-Ecken

300 g + etwas + 25 g Mehl
325 g Zucker
1 Prise Salz
50 g kalte + etwas + 100 g weiche Butter/Margarine
Eier
3 - 4 Tropfen Bittermandel-Aroma
1 kg Magerquark
6 EL Milch
25 g Speisestärke
300 g gemahlene Haselnüsse
2 gestr. TL Kakao
250 g Schlagsahne
1 P. Vanillinzucker
evtl. ca. 24 Haselnusskerne


300 g Mehl, 75 g Zucker, Salz, 150 g Fett in Stückchen, 1 Ei und 3 - 4 EL eiskaltes Wasser erst mit den Knethaken des Handrührgerätes und dann kurz mit den Händen glatt verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm, ca. 3,5 cm tief) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig mit etwas mehl bestäubt darauf ausrollen und am Rand hochdrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten vorbacken. Ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

10 Eier trennen. 100 g Butter, 50 g Zucker und Aroma cremig rühren. Eigelb einzeln unterrühren. Quark, Milch, 25 g Mehl und Stärke kurz unterrühren. Eiweiß in 2 Portionen steif schlagen, dabei je 100 g Zucker einrieseln lassen Unter die Käsemasse heben.

Masse halbieren. Unter eine Hälfte 250 g gemahlene Nüsse und Kakao heben. Auf den Teig streichen. 50 g gemahlene Nüsse darauf streuen. Übrige Quarkmasse darauf streichen und bei gleicher Temperatur ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Sahne steif schlagen, Vanillin-Zucker dabei einrieseln lassen. Den Kuchen in Stücke schneiden. Mit Sahne und Nüssen verzieren.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Std.
Backzeit: ca. 1 Std.
Auskühlzeit: mind. 4 Std.
Ergibt 24 Stücke à 400 Kalorien.


_______________________________________

Friesicher Streusel-Quarkkuchen

625 g Mehl
375 g Zucker
8 Eier
400 g Butter/Margarine
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 P. Backpulver
5 EL Milch
500 g Magerquark
250 g Schmand oder Crème fraîche
1 P. Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen; für 1/2 l Milch)
900 g Pflaumenmus (aus dem Glas)
evtl. Puderzucker zum Bestäuben
Fett und Paniermehl für die Form


250 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Ei, 125 g weiches Fett und 1 Päckchen Vanillin-Zucker zu Streuseln verkneten. Zugedeckt kalt stellen.

200 g Fett, 175 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. 4 Eier nach und nach unterrühren. 375 g Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Eine Fettpfanne des Backofens (32 x 37 cm) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig auf die Fettpfanne streichen.

75 g Fett und 100 g Zucker cremig rühren. 3 Eier nach und nach unterrühren. Magerquark, Schmand und Puddingpuvler unterrühren. Pflaumenmus auf den Rührteig streichen. Quark-Schmand-Guss daraufstreichen. Streusel gleichmäßig auf dem Quark-Schmad-Guss verteilen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) 40 - 45 Minuten backen.
Streuselkuchen mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Std.
Ergibt 24 Stücke à 460 Kalorien.


_________________________

Traumkuchen "Frau Wüllesheim"

Fett für die Fettpfanne
200 ml + 5 EL (50 ml) Milch
50 g + 125 g Butter/Margarine
4 Eier
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz
250 g Mehl
4 gestrichene TL Backpulver
100 g Kokosraspel
250 g brauner Zucker


Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten. 200 ml Milch und 50 g Fett erwärmen, bis das Fett geschmolzen ist. Lauwarm abkühlen lassen. Eier, Zucker, Vanillin-Zucker und Prise Salz ca. 8 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen, daraufsieben und kurz unterrühren. Milch-Fettmischug kurz unterrühren.

Teig auf die Fettpfanne gießen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen.

5 EL Milch, 25 g Fett, Kokosraspel und braunen Zucker bei schwacher Hitze unter rühren erwärmen, bis das Fett geschmolzen ist. Auf den Kuchen streichen. Ofen hochschalten (E-Herd: 225 ° C/Umluft: 200 ° C/Gas: Stufe 4) und den Kuchen ca. 5 Minuten weiterbacken. Auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Backzeit: ca. 25 Minuten
Auskühlzeit: ca. 1 Std.
Ergibt 24 Stücke à 210 Kalorien

Lässt sich prima einfrieren.


_____________________________

Heidelbeerkuchen vom Blech

300 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
100 g Zucker
1 P. Vanillezucker
2 Eier
100 g Butter

2 P. Doppelrahmfrischkäse (je 200 g)
1 TL abgeriebene Zitronenschale
125 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 P. Vanillepuddingpulver
250 ml Sahne
400 g Heidelbeeren


Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen. Zucker, Vanillezucker, Eier und Butter dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Blech fetten. Den Teig darauf ausrollen, einen Rand formen und mit einer Gabel rundherum einkerben. Den Boden im Ofen ca. 10 Minuten vorbacken.

Für den Belag den Frischkäse mit abgeriebener Zitronenschale, Zucker, Vanillezucker und Vanillepuddingpulver cremig rühren. Die Sahne steif schlagen.

Heidelbeeren verlesen, abbrausen, gut abtropfen lassen. Sahne und Beeren vorsichtig unter die Käsecreme ziehen. Die Masse auf dem Tortenboden verteilen, glatt streichen und ca. 25 Minuten backen. Abkühlen lassen. Nach Wunsch vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit Heidelbeeren verzieren.

Back-Tipp:
Für jeden Geschmack:

Sie mögen lieber Quark statt Frischkäse? Kein Problem, denn für den Kuchenbelag können Sie ohne weiteres Magerquark verwenden. So lassen sich auch ohne große Geschmackseinbußen einige Kalorien einsparen. Wer keine Heidelbeeren zur Hand hat kann zu anderen Beeren oder auch zu Tiefkühlfrüchten greifen. Letztere bitte direkt aus der Truhe, also unaufgetaut, unter die Creme heben.


_________________________________

Butterkuchen mit roter Grütze

Fett für die Fettpfanne
1 Becher (250 g) Schlagsahne
4 Eier
2 Sahne-Becher (450 g)Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Päckchen Zitronenschale
1 Prise Salz
2 Sahne-Becher (300 g) Mehl
1 Päckchen Backpulver
1/2 Packung (125 g) Butter
4 EL Milch
2 Päckchen (200 g) Mandelblättchen
1 Packung (500 g) Dänische Fruchtspeise "Sauerkirsch-Rote Grütze" oder 1 Glas (500 g) feste Rote Grütze (z. B. von Spreewaldhof)
ca. 1 EL Puderzucker


Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) fetten. Sahne in eine Rührschüssel gießen. Den Sahne-Becher waschen, abtrocknen und dann als Meßbecher verwenden.

Sahne, Eier, 1 Becher Zucker, Vanillin-Zucker, Zitronenschale und Salz so lange schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren.

Auf die Fettpfanne streichen. Im heißen Backofen (E-Herd 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten backen.

Fett schmelzen. Mit 1 Becher Zucker und Milch unter Rühren kurz aufkochen. Mandeln unterheben. Grütze als Kleckse und Mandelmasse auf dem Kuchen verteilen. Bei gleicher Temperatur weitere 18 - 20 Minuten backen. Auskühlen, mit Puderzucker bestäuben. Dazu: Schlagsahne.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Ergibt 20 Stücke à 340 Kalorien.

Lässt sich prima einfrieren.


_______________________






NOCH NICHT ERPROBT

Friesischer Pflaumen-Streifen

500 g Pflaumen/Zwetschen
100 g + 50 g weiche Butter
150 g stichfeste saure Sahne
50 g + 40 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz
250 g + etwas + 100 g Mehl
2 leicht gehäufte TL Backpulver
1 Ei (Gr. M)
2 EL gehackte Mandeln
200 g Pflaumenmus
etwas Hagelzucker
Backpapier


Pflaumen waschen, entstielen, halbieren, entsteinen, Backblech mit Backpapier auslegen, 100 g Butter bei schwacher Hitze schmelzen, etwas abkühlen. Saure Sahne, 50 g Zucker, 1 Vanillin-Zukcer und 1 Prise Salz verrühren. Die flüssige Butter nach und nach unterrühren. 250 g Mehl und Backpulver mischen, mit dem Handrührgerät darunterkneten. Dann mit bemehlten Händen kurz durchkneten.

Teig auf etwas Mehl zum Rechteck (ca. 20 x 40 cm) ausrollen. Diagonal aufs Blech legen. Ränder ca. 2,5 cm nach innen umklappen und etwas flach drücken. Ei trennen. Eiweß verquirlen, Ränder damit bestreichen, mit Mandeln bestreuen. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten vorbacken.

50 g Butter bei schwacher Hitze schmelzen. 100 g Mehl, 40 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz und Eigelb in eine Schüssel geben. Flüssige Butter zufügen und mit dem Handrührgerät zu Streuseln verkneten.

Boden mit Pflaumenmus bestreichen. Pflaumen darauf verteilen. Streusel daraufstreuen, dabei zwischen den Fingern zerreiben. Bei gleicher Temperatur 15 - 20 Minuten weiterbacken. Auskühlen. Mit Hagelzucker bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 1 Std.
Ab-/Auskühlzeit: ca. 1 1/2 Std.
Backzeit: ca. 30 - 35 Minuten
Ergibt ca. 12 Stücke á 320 kcal, 14 g F

___________________________

Blaubeerkuchen

300 g Margarine
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL abgeriebene Zitronenschale
4 Eier
100 g Crème fraîche
100 g gem. Mandeln
300 g Mehl
2 TL Backpulver
750 g Blaubeeren
2 EL Puderzucker


Margarine mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig schlagen. Nach und nach Eier und Crème fraîche zufügen. Mandeln, Mehl und Backpulver mischen und unterrühren.

Blaubeeren gut abtropfen lassen. Tiefgefrorene Beeren nicht auftauen. Eine Fettpfanne mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verstreichen. Die Blaubeeren darüberstreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 ° C/Gas: Stufe 3/Umluft: 175 ° C 25 - 30 Minuten goldbraun backen. Kuchen ganz auskühlen lassen, vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Ergibt ca. 20 Stücke à 306 kcal,
Zubereitungszeit: ca. 45 Min.
Backzeit: ca. 25 - 30 Minuten

_____________________________

NOCH NCIHT ERPROBT:

Käsekuchen mit Rotwein-Guss

6 Eier
250 g Mehl
60 g + 200 g + 4 geh. EL Zucker
Salz
1/2 TL Zimt
160 g kalte + etwas Butter
750 g Magerquark
200 g saure Sahne
1 Päckchen Vanillin-Zucker
4 EL (50 g) Speisestärke
abger. Schale v. 1 unbeh. Zitrone
2 Pckch. roter Tortenguss (für je 1/4 l Flüssigkeit; zum Kochen)
1/2 l Rotwein
evtl. Melisse


1 Ei trennen. Eiweiß kalt stellen. Mehl, 60 g Zucker, 1 Prise Salz, Zimt, Eigelb und 160 g Butter in Stückchen erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen glatt verknetetn. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) fetten. Teig darauf ausrollen und mit einer Gabel öfter einstechen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten vorbacken. Herausnehmen. Temperatur auf 175 ° C herunterschalten (Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2).

5 Eier trennen, Eigelb, Quark, Sahne, 200 g Zucker, Vanillin-Zucker, Stärke und Zitronenschale in eine Schüssel geben. Alles mit den Schneebesen des Handrührgerätes gut verrühren. 6 Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Die Masse auf den vorgebackenen Boden streichen. Im heißen Backofen ca. 40 Minuten backen, evtl. gegen Ende zudecken. Kuchen herausnehmen udn auf der Fettpfanne auskühlen lassen.

Tortengusspulver und 4 EL Zucker in einem kleinen Topf mischen. Rotwein einrühren und aufkochen. Den Guss sofort auf dem Kuchen verteilen und auskühlen lassen, bis er fest ist (ca. 1 Stunde). Mit Melisse verzieren.

Lässt sich prima einfrieren.

Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Std.
Backzeit ca. 50 Minuten
Kühl-/Auskühlzeit ca. 3 Std.
Ergibt ca. 40 Stücke à ca. 140 kcal, 5 g F

______________________________

Gedeckter Nektarinen-Kuchen

625 g Mehl
etwas Mehl
2 Päckchen (à 7 g) Trockenhefe
180 g Butter
300 g Milch
1 Ei
275 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
1,5 kg frische Nektarinen + 1/4 l Pfirsichnektar oder 3 Dosen (à 850 ml) Pfirsiche
6 - 7 EL Marillenbrand oder Aprikosen-Likör
75 g Speisestärke
3 EL Zitronensaft
Fett und Mehl für die Fettpfanne
4 EL Paniermehl
150 g Mandelstifte
ca. 3 EL Hagelzucker
Puderzucker zum Bestäuben


625 g Mehl und Hefe mischen. 80 g Butter schmelzen. Milch zugießen und lauwarm erwärmen. Mit Ei, 100 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und Salz zum Mehlgemisch geben und glatt verkneten. Zugedeckt am warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Nektarinen waschen, entsteinen, vierteln, in dünne Spalten schneiden. Schnaps, 150 ml Nektar und Stärke verrühren. Nektarinen, 100 g Zucker, Zitronensaft und 100 ml Nektar aufkochen. Angerührte Stärke einrühren und nochmals kurz aufkochen. Ca. 20 Minuten abkühlen.

Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten, mit Mehl ausstäuben. Gut die Hälfte Teig auf wenig Mehl durchkneten, mit Mehl bestäuben. Auf der Fettpfanne ausrollen, dabei am Rand etwas hochdrücken. Zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.

Teigplatte mit Paniermehl bestreuen. Nektarinen-Kompott darauf verteilen. Rest Teig auf wenig Mehl durchkneten und in Größe der Fettpfanne ausrollen. Auf das Kompott legen und am Rand andrücken. Ca. 15 Minuten gehen lassen.

100 g Butter schmelzen. 75 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker und Mandeln utnerrühren. Ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Auf dem Kuchen verteilen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C/Gas: Stufe 3) ca. 25 Minuten backen. Auskühlen. Mit Hagel- und Puderzucker verzieren. Dazu schmeckt Vanille-Sahne.

Zubereitungszeit ca. 2 Stunden.
Ergibt ca. 24 Stücke à 310 kcal., 11 g F.

Lässt sich prima einfrieren.

Extra-Tipp: Wenn Sie für diesen Kuchen Pfirsiche aus der Dose nehmen, können Sie statt zusätzlichen Nektar den abgetropften Pfirsichsaft verwenden.

____________________________________

Brownies mit weißer Schokosahne

350 g Schlagsahne
150 g weiße Kuvertüre
Fett und Paniermehl f. d. Fettpfanne
100 g Mandel- oder Walnusskerne
200 g Vollmilch-Kuvertüre
200 g Zartbitter-Kuvertüre
100 g Butter
1 TL (10 g) Crème fraîche
4 Eier
250 g brauner Zucker
Salz
200 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
1/2 Päckchen Backpulver


Sahne aufkochen und vom Herd ziehen. Weiße Kuvertüre grob hacken und darin unter Rühren schmelzen. Auskühlen. Über Nacht kalt stellen.

Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten, mit Paniermehl ausstreuen. Mandeln, Vollmilch- und Zartbitter-Kuvertüre grob hacken. Butter würfeln, mit den Kuvertüren im heißen Wasserbad schmelzen. Crème fraîche unterrühren. Etwas abkühlen lassen.

Eier, Zucker und 1 Prise Salz ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Die Butter-Kuvertüre nach und nach darunter rühren. Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver mischen, portionsweise kurz unterrühren. Gehackte Mandeln unterheben. Auf die FEttpfanne streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C/Gas: Stufe 2) 20 - 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Schokosahne cremig aufschlagen und auf den Kuchen streichen. Evtl. mit einem Tortenkamm wellenförmig verzieren. Mind. 30 Minuten kalt stellen.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Std.
Wartezeit: ca. 14 Std.
Ergibt ca. 30 Stücke à 280 kcal.

Lässt sich prima einfrieren.

_______________________



Kirsch-Streuselkuchen

100 g weiche Butter
200 g Magerquark
75 ml Sonnenblumenöl
4 EL Milch
100 g Zucker
1/2 TL Zitronenschale
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz

380 g Kirschen (Glas)
2 Pck. Puddingpulver
850 ml Milch
60 g Zucker
2 EL Puderzucker

250 g Mehl
1 TL Zimt
100 g Zucker
150 g flüssige Butter


Butter, Quark, Öl, Milch, Zucker und Zitronenschale verrühren. Mehl mit Backpulver sowie Salz mischen und unterkneten. Teig auf einem gefetteten und bemehlten Backblech ausrollen, dabei einen kleinen Rand hochziehen.

Ofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. Kirschen abtropfen lassen, auf dem Teig verteilen. Aus PUddingpulver, Milch, Zucker nach Anleitung einen Pudding kochen. Auf die Kirschen geben.

Zutaten für den STreusel krümelig verkneten und gleichmäßig auf den Kirschen verteilen. Den Kuchen im Ofen ca. 50 Minuten backen. Dann abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Ergibt ca. 24 Stücke à 290 kcal, 14 g F
Arbeitszeit ca. 40 Minuten





  
_________________________________

****Blueberry Crumb Coffee Cake****

Crumble topping:...
1/2 cup brown sugar
1/2 cup flour
1/2 teaspoon cinnamon
1/2 teaspoon nutmeg
1/4 cup butter, softened


Cake:
2 cups flour
2 teaspoons baking powder
1/4 teaspoon salt
1/2 teaspoon cinnamon
3/4 cup sugar
1/4 cup butter, softened
1 large egg
1 teaspoon vanilla extract
1/2 cup buttermilk
3 cups fresh blueberries (or frozen, but do not thaw!)


Preheat the oven to 375 degrees. Grease a 9″ square pan and set aside. In a medium bowl, combine the first 6 ingredients, mixing together with a fork until crumbly; set aside. In another medium bowl, stir together the flour, baking powder, salt and cinnamon.
In a large bowl, cream together the remaining butter and sugar. Blend in the egg and vanilla until smooth. Blend in the flour mixture and cream alternately, beginning and ending with the flour (flour, milk, flour, milk, flour). Fold in the blueberries. (The dough is quite stiff, so be patient as you’re folding in the berries! Don’t mush them up!)
Spread the batter into the prepared pan and sprinkle with the crumble topping. Bake for 50-60 minutes, until a toothpick inserted in the center of the cake comes out clean. Cool, and cut into 9 large squares.
Source: Facebook and Examiner New England Food


____________________________________






Feine Zitronen-Tarte
Feine Zitronen-Tarte Rezept

Zutaten für 12 Stücke:





Fett und Mehl für die Form
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
Salz
2 Eier (Gr. M)
150 g Mehl
40 g Speisestärke
1⁄2 Päckchen Backpulver
3–5 EL Zitronensaft
3 EL (ca. 75 g) Lemon Curd (engl. Brotaufstrich; Glas)
75 g Puderzucker
1 kleiner Gefrierbeutel
Eine runde (26 cm Ø) oder rechteckige (ca. 20 x 28 cm) Tarteform mit heraushebbarem Boden fetten und mit Mehl ausstäuben.
Butter, Zucker, Vanillinzucker und 1 Prise Salz mit dem Handrührgerät cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und im Wechsel mit 2–3 EL Zitronensaft und Lemon Curd kurz unterrühren. In die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen (EHerd: 175 °C/Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 25 Mi nuten backen. Ca. 15 Minuten abkühlen lassen.
Puderzucker und 1–2 EL Zitronensaft glatt rühren. In einen Gefrierbeutel füllen und unten eine kleine Ecke abschneiden. Kuchen damit in Streifen verzieren und trocknen lassen.

________________________

Kirschkuchen vom Blech

1 Glas (720 ml) Kirschen
1 Glas (370 ml) Kirschen
300 g weiche Butter oder Margarine
300 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
5 Eier
100 ml Eierlikör
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
500 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnefestiger
125 g Schokoladenraspel
Fett und Mehl für die Form

Kirschen abtropfen lassen. Fett, Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz in eine Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Eierlikör zugeben und unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren.

Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig daraufgeben und gleichmäßig verstreichen. Kirschen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 ° C/Umluft: 175 ° C) ca. 35 Minuten acken. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Sahne steif schlagen, dabei 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Sahnefestiger einrieseln lassen. 75 g Schokoladenraspel unterheben. Sahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und Tuffs auf den Kuchen spritzen. Mit restlichen Schokoraspeln bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden
Wartezeit: ca. 1 Stunde
Ergibt 24 Stücke à ca. 360 kcal; E 5 g, F 20 g, KH 38 g

__________________________

Huggelkuchen

6 Eigelb
6 EL neutrales Öl
6 EL Schnaps (Weinbrand oder Klarer)
6 geh. EL Mehl
100 g flüssige Butter
n. B. Puderzucker
Margarine für das Blech

Den Backofen auf die höchstmögliche Temperatur vorheizen (240 Grad Umluft). Ein Backblech mit Margarine einfetten und kaltstellen, wenn möglich im Gefrierschrank.

Eigelb, Öl und Schnaps mischen, das Mehl zufügen und zu einem glatten Teig verrühren, welcher zähflüssig vom Löffel fließt. Diesen dann ganz dünn auf das kalte Blech streichen und im heißen Ofen auf der mittleren schiene ca. 5 - 8 min. backen. Der Kuchen sollte goldgelb sein und leicht gebräunte Ränder haben.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, großzügig mit der flüssigen Butter bestreichen und zuckern. Wenn die Butter fest ist, nochmals mit Puderzucker bestäuben.


__________________________



Kirsch-Amaretto-Schnitten
(20 Stücke)

2 Gläser Schattenmorellen (à 680 g Füllmenge)
100 g Haselnusskerne
350 g Weizenvollkornmehl
3 TL Backpulver
250 g weiche Butter
180 g Zucker
Salz
5 Eier
120 ml Amaretto (ersatzweise Milch und Bittermandelaroma)
2 EL Puderucker

Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Schattenmorellen abgießen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Haselnusskerne grob hacken. Mehl und Backpulver mischen.
Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 5 Minuten schaumig schlagen. Eier nacheinander zugeben und jeweils 1/2 Minute unterrühren. 
Den Teig auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech streichen und mit den Schattenmorellen belegen. Mit den Nüssen bestreuen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30 - 35 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

Zubereitungszeit: 1 Stunde
Ergibt 20 Stücke à 287 kcal, 5 g Eiweiß, 15 g Fett, 29 g KH

___________________

Schokobiskuit-Käsekuchen

Zuerst die Quarkmassse anrühren:

2 Päckchen Quark 40 % - je 250 g
1 Becher Schmand, 250 g
9 EL Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
8 EL Öl
3 Eier
1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Alles gut vermischen, verrühren und jetzt den Teig anrühren. Ofen schon mal auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teigzutaten:
5 Eier getrennt (Eiweiss schonmal steif schlagen und beiseite stellen)
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 ml Öl
100 ml Milch

250 g Mehl mit
2 EL Kakao
1 Prise Salz
1 Päckchen Backpulver

vermischen. Die Eigelbe mit dem Zucker und Öl schaumig rühren. Milch dazugeben und den Rest und alles schön verrühren und das Eiweiss unterheben. Die Hälfte vom Teig in eine Backf orm Grösse 30 x 20 cm streichen oder auf ein Backblech mit Backrahmen, darauf jetzt die Quarkmasse verteilen und danach den restlichen Teig einfach mit einem vollen Esslöffel über der Quarkmasse verteilen, von links nach rechts und andersherum, bis alles bedeckt ist und 35 Minuten backen - am besten Fingerprobe, d. h. wenn er fertig ist sofort rausnehmen, mit Puderzucker bestäuben und 15 - 20 Minuten abkühlen lassen, danach in Stücke schneiden und direkt schon geniessen, lauwarm ein Gedicht.

Man kann den Kuchen auch in einer 26 cm Springform backen ca. 50 - 60 Minuten. 

________________

Möhrenuchen

900 g Möhren
100 g Marzipanrohmasse
8 Eier
175 g Zucker
1/4 TL gem. Zimt
Salz
450 g gemahlene Haselnusskerne
100 g Weizenvollkornmehl
4 TL Weinsteinbackpulver
4 EL Milch
400 g Doppelrahmfrischkäse 75 g Puderzucker
1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
3 EL Zitronensaft
300 ml Schlagsahne
1 Pk. Sahnefestiger
1 Pk. Vanillezucker
100 g dunkle Vollnussschokolade

Möhren schälen, fein raspeln und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Marzipan grob raspeln, mit den Eigelben, 3 EL heißem Wasser, 75 g Zucker und Zimt mit den Quirlen des Handrührers mind. 5 Minuten sehr cremig aufschlagen.

Die Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei restlichen Zucker einrieseln lassen und 2 Minuten weiterschlagen. Nüsse, Mehl und Backpulver mischen, mit Milch und Möhren unter die Eigelbmasse rühren. 1/3 des Eischnees unterrühren, den Rest vorsichtig unterheben. Teig auf ein mit Backpapier belegtes tiefes Blech (40 - 30 cm) streichen. Im heißen Ofen auf der untersten Schiene 25 - 30 Minuten backen. Auf dem Blech abkühlen lassen.

Frischkäse, Puderzucker, Zitronenschale und -saft mit einem Schneebesen gut verrühren. Sahne, Sahnefestiger und Vanillezucker steif schlagen. Sahne unter den Frischkäse heben. Creme auf den abgekühlten Kuchen streichen. Schokolade hacken und auf den Kuchen streuen.

Zubereitungszeit: 40 Minuten + Back- und Kühlzeit
Ergibt 24 Stücke à 358 kcal, 9 g Eiweiß, 26 g Fett, 21 g KH

_______________________

Spiegeleikuchen - Ostereikuchen

1 Dose Aprikosen (ca. 820 g)
200 g Margarine
300 g Zucker
4 Eier
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 P. Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
400 g Schmand

Aprikosen abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Backofen auf 180 ° C (Umluft: 160 ° C) vorheizen. Backblech fetten oder mit Backpapier auslegen.

Margarine und 200 g Zucker mit den Quirlen des elektrischen Handrührers cremig aufschlagen. Eier nacheinander einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen und im Wechsel mit 100 ml Aprikosensaft unter den Teig rühren. Teig auf dem Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen.

Inzwischen Puddingpulver und 100 g Zucker mischen, 6 EL Milch zugeben und mit dem Schneebesen glatt rühren. Restliche Milch aufkochen und vom herd nehmen. Puddingpulver mit dem Schneebesen einrühren. Pudding wieder auf den Herd stellen und unter Rühren 1 - 3 Minuten zu einer dicken Creme einkochen. Abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Schmand einrühren. Creme auf dem Kuchen verstreichen und die Aprikosenhälften wie Eidotter daraufsetzen - fertig ist der Spiegeleikuchen.

Wer den Spiegeleikuchen auch "pfeffern" möchte, streut Kakao oder Schokoraspel darauf. Und natürlich ist der Spiegeleikuchen auch ein perfekter Ostereikuchen

Zubereitungszeit: 35 Minuten
Backzeit 20 Minuten

_______________________

Kokos-Käsekuchen

325 g Mehl
300 g weiche Butter
1 Prise Salz
200 g Zucker
3 EL Kakaopulver
5 Eier
750 g Magerquark
1 P. Puddingpulver Vanillegeschmack zum Kochen
100 ml Kokosmilch
4 EL Kokoslikör
25 g Kokosraspel
Mehl für die Arbeitsfläche
Fett und Mehl für die Form
Frischhaltefolie

Mehl, 225 g Butter, Salz, 100 g Zucker, Kakao, 1 Ei und 2 EL Wasser in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit  den Händen zu einem glatten Mürbeteig kneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
75 g Butter und 100 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. 4 Eier nacheinander unterrühren. Quark, Puddingpulver, Kokosmilch und -likör unterrühren.
Mürbeteig halbieren, jede Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche quadratisch (ca. 24 x 24 cm) ausrollen. Ein Mürbeteig-Quadrat in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (24 x 24 cm) legen. Käsemasse darauf verteilen und glatt streichen. Zweite Teigplatte vorsichtig darauflegen. Im vorgeheizten Backofen (E_herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C) ca. 1 Stunde backen. Herausnehmen, mit Kokosraspel bestreuen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ergibt 16 Stücke à 360 kcal, 11 g Eiweiß, 20 g Fett, 32 g KH

________________

Vanillepudding-Kuchen

125 g Butter
4 Eier
175 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
125 g Mehl
500 ml Milch
2 EL Puderzucker
Fett für die Form
Backpapier

Eine rechteckige Kuchenform (18 x 24 cm) fetten und mit Backpapier auslegen. Butter in einem Topf schmelzen. Eier trennen. Eigelbe und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Nach und nach Butter und Vanilleextrakt unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Mehl vorsichtig unter die Masse heben. Milch in einem Topf lauwarm erwärmen. Unter die Masse rühren. Mehl vorsichtig unter die Masse heben. Milch in einem Topf lauwarm erwärmen. Unter die Masse rühren. Eiweiß steif schlagen und mit einem Schneebesen unter die Masse heben. 

Creme in die Form gießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ° C/Umluft: 150 ° C) auf unterer Schiene 50 - 60 Minuten backen. Kuchen evtl. nach ca. 30 Minuten abdecken. 2 Stunden auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Ergibt 12 Stücke à 240 kcal, 5 g Eiweiß, 12 g Fett, 26 g KH




__________________________

Vanillewaffel-Kuchen

120 g Vanillewaffeln (Waffeln, gefüllt mit Vanillecreme)
60 g Butter
200 g Frischkäse
60 g Zucker
2 Eier
150 g Sclagsahne
1 El Zitronensaft
3 EL Mehl

Eine  quadratische oder auch runde Springform mit Backpapier auslegen.
Als nächstes gib alle Waffeln in einen Gefrierbeutel und zerkrümel sie ordentlich. Man kann auch mit dem Nudelholz rüberrollen, um sie zu zerkleinern. Wenn aus den Waffeln lauter winzige Krümel geworden sind, gib 40 g Butter dazu und mische beides. Die Waffel-Butter-Mischung in die Form geben und gut mit den Fingern oder der Löffelrückseite feststampfen.
Nun wird es Zeit für das Beste am Kuchen: Die Creme. Dafür Frischkäse in eine Schüssel geben und cremig rühren. Füge den Zucker hinzu und rühre, bis du eine gleichmäßige Masse hast. Dasselbe machst du mit den Eiern, dann mit der Schlagsahne und zum Schluss mit Zitronensaft, Mehl und den übrigen 20 g Butter. Die Creme auf den Boden geben und bei 180 ° C für 35 - 40 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Ein gelegentlicher Blick in den Ofen schadet nicht, denn so mancher Käsekuchen konnte ihn nur als Kohlebrikett verlassen.. Wenn du alles richtig gemacht hast, lacht dich dieser schmackhafte Kuchen an.

Eine gute Idee ist es, den Kuchen zu portionieren und die Stücke einzeln in Frischhaltefolie zu packen. So hält er sich einige Tage und du hast den perfekten Pausensnack oder ein mundgerechtes Mitbringsel fürs Picknick und als Geschenk.


______________________


Bananen - Nutella - Brownies

mit schönem saftigem Kern
                                                                                                                                            
100 g Nutella
125 g Butter, weiche
150 g Zucker
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
85 g Mehl
2 Ei(er)
2 EL Kakaopulver, dunkles
100 g Haselnüsse, grob gehackt
2 Banane(n)
                                                                                        

Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Nutella und 1 zerdrückte Banane in eine große Schüssel geben und mit dem Mixer weich und cremig schlagen. Nach und nach die Eier zugeben. Das Mehl mit dem Kakaopulver in die Schüssel sieben und die Nüsse dazugeben und unterheben.

In ein gefettetes mit Backpapier belegtes Blech ( 20 mal 20 cm ) streichen. Die andere Banane in Scheiben schneiden und auf der Browniemasse verteilen.

Im auf 180° vorgeheizten Ofen ca. 25 - 45 min. backen. Je nach verwendeter Backform!
_____________________________


Käsekuchen-Brownies mit Heidelbeeren und Schokolade


Zutaten für ein Backblech


240 Gramm Butter
150 Gramm Zartbitterschokolade
400 Gramm braunen Zucker
300 Gramm Naturjoghurt
4 Eier
100 Gramm Backkakao
2 TL Backpulver
300 Gramm Mehl

1 kg Frischkäse
300 Gramm Zucker
1 Vanilleschote
4 Eier
einige Spritzer Zitronensaft

300 Gramm Heidelbeeren
200 Gramm Vollmilchschokolade


Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.
Schokolade und Butter in einen Topf geben und dann im Wasserbad langsam schmelzen. Zum Abkühlen zur Seite stellen.
Mehl, Backpulver und den Backkakao vermischen. In einer zweiten Schüssel den Joghurt mit dem braunen Zucker und den Eiern verrühren.
Die trockenen Zutaten zur Joghurtmasse geben und dann nach und nach die flüssige Schokobuttere unterrühren. Damit der Brownie saftig bleibt, die Zutaten nur kurz mit einem Schneebesen verrühren.
2/3 des Teiges auf dem gefetteten Backblech verteilen.
Den Frischkäse mit dem Zucker verrühren. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und dazugeben. Danach vorsichtig die Eier unterheben und einige Spritzer Zitronensaft dazugeben.
Die Käsemischung auf dem Schokoboden streichen. Die Heidelbeeren auf der Käsemasse verteilen und danach den restlichen Schokoteig als Streusel darüber geben.
Den Kuchen im Ofen für ca. 50 – 60 Minuten backen und anhand der Stäbchenprobe entscheiden, wann er fertig ist.
Den Kuchen auskühlen lassen. Danach die Schokolade im Wasserbad schmelzen und diese dann über den Kuchen verteilen.



__________________

Classic Brownies - Klassische Brownies (aus 'American Cookies')

230 g Zartbitterschokolade
130 g Butter
140 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
210 g Zucker
1 P. Bourbon-Vanillezucker
3 Eier

Von der Schokolade 200 g mit 120 g Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die restliche Schokolade zerkleinern.
Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermischen. Den Ofen auf 180 ° C vorheizen. Eine Kuchenform (20 x 30 cm) mit der restlichen Butter ausfetten. Die lauwarme Schokoladenmischung zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Eiern verrühren.
Die Mehlmischung nach und nach dazugeben und alles vorsichtig zu einem glatten Teig verrühren. Die Schokoladenstückchen unterheben. Den Teig in die Form geben und auf der mittleren Schiene 25 Minuten backen. Ihn abkühlen lassen und in etwa 5 cm große Quadrate schneiden.

Ergibt ca. 24 Stück à ca. 160 kcal pro Stück.
Zubereitung: ca. 45 Minuten    

_______________

Lemon Squares - Zitronenhäppchen (aus 'American Cookies')

Für den Teig:

140 g Mehl
30 g Puderzucker
110 g weiche Butter

Für den Belag:

2 Eier
100 g Zucker
1 P. Citroback
60 ml Zitronensaft
2 El Mehl
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz

Außerdem:
Butter für die Form
Puderzucker zum Bestreuen

Den Ofen auf 180 ° C vorheizen. Eine quadratische Kuchenform (20 x 20 cm) mit Butter ausfetten.
Das Mehl zusammen mit dem Puderzucker in eine Schüssel sieben und alles miteinander vermsichen.
Die Butter in kleinen Stückchen zur Zucker-Mehl-Mischung geben und das Ganze zu einem Teig verkneten. Diesen in der Kuchenform gleichmäßig verteilen und ihn dabei fest andrücken.
Den Teig auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten backen. Ihn dann herausnehmen und die Temperatur auf 150 ° C reduzieren.
Für den Belag die Eier in einer großen Schüssel verquirlen. Zucker, Citroback und Zitronensaft dazugeben und alles schaumig schlagen.  
Mehl und Backpulver in die Zitronenmischung sieben und das Ganze zusammen mit etwas Salz langsam und gründlich zu einer glatten Creme verrühren. Die Zitronencreme auf den Kuchenboden geben und gleichmäßig verteilen.
Den Zitronenkuchen auf der mittleren Schiene in 25 Minuten backen, bis er leicht gebräunt ist. Den Kuchen abkühlen lassen. Ihn vor dem Servieren mit gesiebtem Puderzucker bestreuen und in etwa 5 x 5 cm große Quadrate schneiden.

Tips:
Die Zitronenhäppchen schmecken noch besser, wenn Sie anstelle von Fertigware frisch gepressten Zitronensaft verwenden.
Bieten Sie die gekühlten Zitronenhäppchen als köstliche Sommererfrischung an.      

Ergibt ca. 16 Stück à ca. 130 kcal pro Stück.
Zubereitungszeit: 1 Stunde